Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Motiv-Bild

Kassel. Die bei einem Brand am Sonntagvormittag in Kassel ums Leben gekommene 45 Jahre alte Frau soll am Dienstag obduziert werden. Bislang gebe es keine Hinweise auf Todesursache der 45-Jährigen, die von Feuerwehrleuten im Anschluss an die Löscharbeiten in ihrer Badewanne gefunden wurde.

Auch Hinweise auf die Brandursache sind noch nicht veröffentlichungsreif. Spezialisten der Landeskriminalamtes sollen die zuständige Kasseler Kripo bei ihren Ermittlungen in den kommenden Tagen unterstützen.

Wohnungen teilweise noch nicht bewohnbar

Das Mehrfamilienwohnhaus umfasst etwa 40 Wohneinheiten. Die Wohnungen der 5. bis 7. Etage sind noch nicht bewohnbar. In den Etagen 1 – 4 sind nur wenige Wohnungen auf Grund des Löschwassereinsatzes der Feuerwehr unbewohnbar. Die Anwohner, deren Wohnungen zurzeit noch nicht wieder nutzbar sind, haben entweder bei Verwandten, Angehörigen oder Freunden Unterkunft gefunden oder sind in Hotels untergebracht.

Text: nh24

Von nh24

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.