4.3/5 - (6 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Ziggi ist zurück
Ziggy ist zurück!

Marburg. Eins ist sicher, mit seinem Tod am Anfang des Jahres haben wir einen der einflussreichsten und wandelbarsten Künstler unserer Zeit verloren: David Bowie!

Seit den 60er Jahren ging er immer wieder einzigartige Wege, erfand neue Genres und stand mit zahlreichen Musikern wie Mick Jagger, Tina Turner oder Bing Crosby auf der Bühne und schrieb für diese Songs.

In den 70ern erschuf Bowie schließlich seine Kunstfigur Ziggy Stardust, ein Außerirdischer von einem anderen Stern, der frei von einem festgelegten Geschlecht war und der Menschheit Frieden und Liebe bringen wollte. Inspiriert wurde die Figur des Ziggy Stardust vom britischen Rock’n’Roll-Sänger Vince Taylor, den Bowie traf, nachdem Taylor einen Nervenzusammenbruch hatte und glaubte, eine Mischung aus Gott und einem Alien zu sein.

Mittlerweile ist der Song Ziggy Stardust einer der Songs, die am meisten mit Bowie in Verbindung gebracht werden und die Bühnenperson des Ziggy Stardust ist in der allgemeinen Folklore gleich nach dem Thin White Duke, der Bowies Charakter für das 1976er Station to Station-Album war. Der Journalist Peter Kümmel schrieb in einem Nachruf für David Bowie: “Bowie erfand, als derlei noch ein künstlerisches Risiko war, seine Figur Ziggy Stardust” und umreißt so treffend die Extravaganz, die Bowie spätestens ab diesem Zeitpunkt umgeben sollte.
Artur Molin bringt mit den Wilden Schwänen nun Ziggy Stardust mit seiner Band, die Spiders from Mars zurück und lässt ihn durch Raum und Zeit reisen. .(rl)

» 8.Oktober 2016, Return of Ziggy Stardust, Black Box Marburg

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.