5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Scunks
Scunks

Nomen est omen! Acht Bands, zwei Tage – und natürlich Gertruds köstlicher Waffelstand: Das T-Mania ist auch in diesem Jahr wieder ein manisches Festival der Superlative. Am 21. und 22. Juli kann auf dem Dalhausener Sportplatz ordentlich getankt, getanzt und gefeiert werden.

Eine der Bands beim diesjährigen T-Mania sind… Trommelwirbel… die einzig wahren, nie erreichten Scunks! Mittlerweile stehen drei Alben, eine EP und eine Live-CD auf dem Lebenslauf der Scunks – und zu Weihnachten, gab es ein kleines, aber feines Geschenk dazu. „Das Zeitalter der Fische“ heißt die neue EP, die mit einem besonderen Schmankerl daher kam: Sie wurde auf einem 16GB-Datenstick veröffentlicht.

Sehnsucht nach der Stadt der Liebe haben Home to Paris. Aber wofür braucht man Paris, wenn man aus Münster kommt? Hier wird Indie-Rock mit Ska, Balkan-Musik und Funk verbunden – aber in Wirklichkeit brauchen die Wahl-Namens-Franzosen keine Schubladen. Mittlerweile haben Home to Paris 4 LPs, eine EP sowie zahlreiche Auftritte sowohl im In-, als auch im Ausland unter den Hut gebracht. Komplettiert wird das Lineup beim diesjährigen T-Mania von Love A (Punk), Mandowar (Country-Folk-Metal), Helgen (Pop), Ole Hauk (Akkustik), A Time To Stand (Pop-Punk), Zelle B (Punk), Räubermusik (Wave-Punk) und ABK (Punk).

» 21.-22.07., T-Mania, Dalhausen
» www.t-mania.de

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.