Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Adobe Photoshop PDF(Frankenberg (Eder))Der große Meister des Spannung, Alfred Hitchcock, trifft auf eine gewitzte Amateurtheatergruppe.

Alfred Hitchcock gilt noch immer als “Master of Suspense“, Meister der Spannung. Der britische Regisseur hat mit seinen Klassikern wie „Die Vögel“ und „Marnie“ Werke geschaffen, die wahrscheinlich noch lange Filmstudenten und -schaffende gleichermaßen beschäftigen werden. Aber auch das Theater kennt und ehrt den guten alten „Hitch“: Hitchcocks frühes Meisterwerk „Die 39 Stufen“ gastiert am 12.7. in der Ederberglandhalle in Frankenberg. Die Amateurtheatergruppe vorSPIEL39 interpretiert den Liebeskrimi des großen Meisters neu – mit einer gehörigen Portion Slapstick. Die 5 Darsteller des Ensembles schlüpfen dabei in unzählige verschiedene Rollen. Der Inhalt des Stücks klingt wie eine Blaupause des Spionagefilms: Der Kanadier Richard Hannaway verstrickt sich aufgrund einer flüchtigen Bekanntschaft in eine wahnwitzige Agentengeschichte mit allem was dazu gehört: mysteriöse Damen, Verfolgungsjagden mit der Polizei und natürlich gestohlene Dokumente.

 
»12.7., „Die 39 Stufen“, vorSPIEL 39, Ederberglandhalle, Frankenberg (Eder)

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.