4.2/5 - (8 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Schafe & Wölfe (c) Foto: Margo Hanna
Schafe & Wölfe   (c) Foto: Margo Hanna

Schafe & Wölfe wollen nicht bewertet werden, aber die Menschen mitnehmen, auf eine Reise durch die Nacht. Ihr Album „Nachts“, dass Ende 2013 fertig gestellt werden soll, will antreiben; Bilder und Kopf-Kino erzeugen, um einen im richtigen Moment los zulassen und sich der eigenen Interpretation zu übergeben. Produziert wird das Album von Norman Kolodziej (Der Tante Renate, Bratze) in Hamburg.

NNachts. ist der Soundtrack zu versoffenen, verstrahlten, selbstmitleidigen Party-Streifzügen und bringt, trotz tiefsinniger Texte, Füße zum stampfen und selbst feiste Körper in Bewegung. Es geht um die ewige Suche nach der Liebe, nach Spaß und darum, sich selbst fremd zu sein.

Nachts. Elektro. Punk. Pop. Rap.

Von Sekunde 1 zieht einen die Musik mit auf eben einen dieser Streifzüge, auf Partys, an Bars, zwischen Großstadt-Romantik und Selbstmitleid, und lädt ein zu einen Spaziergang auf den Synapsen des Protagonisten.

Schafe & Wölfe. Das Duo aus dem westfälischen Ödland bei Bielefeld will nichts verändern, nichts revolutionieren – Sie wollen einfach nur Songs machen, die wie Filme sind: Spannungsgeladen, emotional, real und übertrieben. Keine Club-Mucke, aber tanzbar. Kein Indie, aber individuell. Kein Rap, aber Beats. Eine bunte Mischung Electro und Hip-Hop – immer mit dem Anspruch Pop zu sein.


SCHAFE & WÖLFE sind
Chris Hyla (Gitarre, Bass, Gesang)
Max Scharff (gesang, Keyboard)


Schafe & Wölfe raven zusammen seit 2011 und haben sich seitdem eingeschlossen, um an ihrem Album zu arbeiten.

„Sonne“ vom Album „Nachts“ der Schafe & Wölfe (Warburg/Lemgo)

» [ Schafe & Wölfe Online ]

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.