3.7/5 - (6 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten

Spätestens seit dem Hessentag 2015 ist bekannt, dass Hofgeismar mehr sein kann als „nur“ eine Kleinstadt in Nordhessen. Erneut hat man sich in Hofgeismar wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht und ein Festival auf die Beine gestellt. „Rock in HOG“ heißt das Event, das, neben anderen Bands, drei namhafte Headliner am Start hat, die für eine musikalische Bereicherung der Region sorgen wollen. 

Der Wildwechsel, Donots (Gitarrist Guido Knollmann) und Bier: Besser gehts kaum!
Der Wildwechsel, Donots (Gitarrist Guido Knollmann) und Bier: Besser gehts kaum!

Die Donots machen den Anfang. Sie haben ein neues Kapitel in ihrer Bandgeschichte aufgeschlagen, denn seit dem Album „Karacho“ gibt es die Punkband jetzt auch auf Deutsch. Platz 5 in den deutschen Albumcharts war die Belohnung dafür. Die Jungs werden sich auch in Hofgeismar zu 100 Prozent reinhängen und eine adrenalingepackte Show bieten.

Weiter geht es mit MIA. Das sechste Album „Biste Mode“ erschien am 22.05.2015, ein Jahr später als geplant. Das Warten hat sich gelohnt. Für die Band wie für die Fans: „BisteMode“ ist zum überwiegenden Teil ein im eigenen Studio in Berlin-Weißensee aufgenommenes, wundersam ausbalanciertes Prachtstück! Die 14 neuen Songs changieren inspiriert zwischen detailverliebter Clubmusik, einprägsamen Schlager-Zitaten und verspielten NDW-Reminiszenzen. Bindeglied des ausdifferenzierten Sounds, der stets auf die Dynamik zwischen Programming und akustischer Virtuosität baut, ist natürlich Miezes Stimme und ihre höchst eigenwillige, fordernde Art der Phrasierung.

Dritter Headliner sind Rantanplan aus Hamburg. Die fünf Jungs aus St. Pauli sind Deutschlands Nummer eins in Sachen intelligentem Skapunk. Die Revolution wird hier tanzbar gemacht. Abseits jeglicher Mainstreamgebilde spielen Rantanplan Musik zum Spaß haben und gut fühlen. Ihren Anspruch drängen sie dabei niemandem auf und zeigen weniger mit dem Finger als vielmehr mit dem Herzen.

Timetable Freitag 15.07.2016
14:00 – 14:45: Fallin‘ out
15:15 – 16:00: PZZL
16:30 – 17:30: Mandowar
18:00 – 19:00: Dreadnut Inc.
19:30 – 20:30: Kapelle Petra
21:00 – 22:00: Rantanplan
22:30 – 00:30: Donots

Nebenbühne: Supersurfer

Timetable Samstag 16.07.2016
14:15 – 15:00: Wizarding Society
15:30 – 16:00: Pimf
16:30 – 17:30: Kuersche + Members of Fury in the Slaughterhouse
18:00 – 19:15: Keule
19:45 – 20:45: Alex Mofa Gang
21:15 – 22:00: Puls
22:30 – 00:30: MIA.

Nebenbühne: Stage Band

Apropos Kapelle Petra: Rock in HOG verlost ein chilliges Kaffeekränzchen mit Ficken Schmidt, Opa, Siepe und Gazelle. Am Freitag, dem 15. Juli geht’s für den glücklichen Gewinner auf die Sommerterrasse des ZAP in Hofgeismar, um zusammen mit Kapelle Petra dem Festival einen gebührenden Auftakt zu erweisen. Und wie geht das? Einfach als Kommentar „Ich will Kuchen mit Kapelle Petra“ als Kommentar unter dem Post auf der FB-Seite des Festivals  findet, schreiben und Daumen drücken bis zum 11. Juli, an dem der Gewinner ermittelt wird. Jeder, der eine Karte für Rock in HOG besitzt, darf teilnehmen! Wer noch keine hat: Auf der Website des Festivals oder in der Touristeninformation Hofgeismar gibt es Tickets für 37, 80 € (Tagesticket) oder 51, 80 € (Zweitagesticket) zu erstehen.

Direkt neben dem Schwimmbad in Hofgeismar liegt der Campingplatz, auf dem die Besucher des Rock in HOG campen können. Extra für das Festival wurde der Campingplatz sogar noch erweitert, sodass sich alle Besucher genügend ausbreiten können. Bei den Temperaturen, die für das Festival vorausgesagt wurden, ist die räumliche Nähe zum Schwimmbad sicher nicht von Nachteil. Alle 20 Minuten fährt vom Campingplatz aus ein Shuttleservice, bis 2 Uhr morgens. Für diejenigen, die nicht so aufs Campen stehen, können per Sonderzug, der von Hofgeismar bis Kassel fährt, reisen. Um 1:26 Uhr morgens fährt er die letzten Festivalbesucher nach Hause. In Planung steht ebenfalls ein Sonderzug in Richtung Warburg.

» 15. – 16. Juli 2016, Rock in HOG, Festplatz am Reithagen, Hofgeismar

» [ Website von Rock in HOG ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.