5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Reine Nervensache!
Reine Nervensache!

So hieß das Album, mit dem Heinz Rudolf Kunze (Foto) 1981 sich anschickte, die große deutsche Musikwelt zu erobern.

Um seine Konzerte zu genießen, braucht man aber kein ausgeprägtes Nervenkostüm, sondern nur ein feines Gespür für Musik. Am 12. Februar veranstaltet Kunze zusammen mit Carsten Klatte eine musikalische Lesung Delbrücker Stadthalle. Klatte ist bekannt für seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie Peter Heppner, Goethes Erben oder N.U. Unruh von den Einstürzenden Neubauten.

» 12. Februar 2017, Kunze und Klatte,  Stadthalle, Delbrück

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.