Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Über 10.000 Läufer haben in diesem Jahr am Osterlauf teilgenommen. Nicht wenige dieser Teilnehmer liefen für einen guten Zweck. Wie die Paderpiraten aus Paderborn. Mit ihren gelaufenen Kilometern sammelten sie Spendengelder für ein ortsansässiges Kinderhospiz. Doch neben ihrem sozialen Engagement steht auch noch das sportliche: die Paderpiraten sind Sparringspartner für alle, die nicht alleine für einen Lauf trainieren möchten.

Am Paderborner Osterlauf teilzunehmen heißt nicht, ausschließlich Profi-Sportler sein zu müssen. Vielmehr gilt der von E.ON Energie Deutschland präsentierte älteste Straßenlauf Deutschlands als eine internationale Veranstaltung im Breitensport, an der besonders viele Amateure teilnehmen. Sie alle setzen im Vorfeld auf eine gute Vorbereitung.

Große Unterstützung dabei kommt von der Veranstalterseite selbst. Seit 2013 hat der Paderborner Osterlauf sogenannte Vorbereitungsstützpunkte eingerichtet. Hier können die Läufer ein Lauftraining buchen, welches zusätzlich ärztlich und physiotherapeutisch begleitet wird. Nun kommt mit dem Engagement der Paderpiraten ein weiterer Laufstützpunkt hinzu. Ab dem 13. Januar wird hier gezielt an den Fischteichen für die 10km-Distanz trainiert. Mit Hilfe eines geschulten Lauftrainers wird ein professionelles Lauftraining geboten, welches die Teilnehmer auf die entsprechende Osterlauf-Distanz vorbereitet. Die Teilnahmegebühr an dem Laufstützpunkt liegt bei 49,- Euro. Darin enthalten ist das Training durch die Paderpiraten sowie die Verpflegung der Läufer durch den Paderborner Osterlauf. Die Anmeldung erfolgt unter laeuferstuetzpunkt@paderpiraten.de

Die Ausweitung der Laufstützpunkte ist eine Entwicklung, über die sich Christian Stork und Mathias Vetter als Geschäftsführer des Osterlaufs freuen. „Die Nachfrage nach einem gemeinschaftlichen Lauftraining unter professioneller Begleitung steigt immer mehr. Der SC Grün-Weiß ist als Laufstützpunkt im vergangenen Jahr gestartet und hat am Ende mit einer Warteliste arbeiten müssen“, so Vetter. Mit der Erweiterung der Laufstützpunkte durch die Paderpiraten können wir nun zusätzliche Angebote anbieten.“ Eine Maßnahme, die zugleich im Vorfeld die Qualität des Paderborner Osterlaufs erhöht.

» ab dem 13.1.2015, Laufstützpunkt, Fischteiche, Paderborn

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.