5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

01-IMG_3661Seit Jahren gibt es am Ostersonntag ordentlich dicke Eier auf die Ohren beim traditionellen Osterlärm im Sägewerk in Neukirchen. Dieses mal ließen es Down Through Rashness (System of a Down Tribute Band aus Schwalmstadt) und Lechuga aus Marburg krachen.

Gleich zum Auftakt bewiesen die Newcomer von Down Through Rashness, dass sie einiges drauf haben.  Eher besinnliche Töne ließ zwischen den beiden Bands der Singer/Songwriter Herr Norcht mit seinen besinnlichen bis witzigen, teilweise sozialkritischen und ironischen Songs erklingen. Bei Lechuga (was aus dem Spanischen kommt und übersetzt Kopfsalat bedeutet) wurden dann erwartungsgemäß die Mähnen geschüttelt, denn die Mischung aus Reggae, Ska und Mestizo läd einfach unweigerlich zum Tanzen ein. Auch wenn die Anordnung des Line Up mit dem ruhigen Act in der Mitte nicht ganz ideal gewählt war, bekamen die Konzertbesucher doch alles in allem einen abwechslungsreichen Osterabend.

Von Steffen Dittmar

Musik & Kultur

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.