★ Events ★ | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Marburger Kamerapreis geht an Jürgen Jürges

am 17 März 2016 von Matthias

Marburger Kamerapreis geht an Jürgen Jürges

Der Kamerapreisträger 2016 Jürgen Jürges bei seiner Dankesrede.

Jürgen Jürges ist der Preisträger des mit 5.000 Euro dotierten 16. Marburger Kamerapreises 2016. Bei der Preisverleihung am Samstag, 12. März, nahm der Kameramann die hohe Auszeichnung im Rahmen einer Feier in der Alten Aula der Philipps-Universität Marburg in Anwesenheit von Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies aus den Händen von Stadträtin und Kulturdezernentin Dr. Kerstin Weinbach und der Präsidentin der Philipps-Universität, Prof. Dr. Katharina Krause, entgegen.

„Wir ehren heute einen herausragenden Kameramann, der seit fast 50 Jahren unvergessene Momente eingefangen hat“, würdigte Uni-Präsidentin Krause den 1940 in Hannover geborenen Preisträger. Sie hob die Bedeutung des Kamerapreises auch für Forschung und Lehre hervor. Bei den im Rahmen der Preisverleihung stattfindenden Bild-Kunst-Kameragesprächen, die am 11. März mit dem Film „Eisenhans“ begannen, hatte sich Jürges dem interessierten Publikum gestellt. „Kamerapreis und Kameragespräche schlagen eine Brücke zwischen Theorie und Praxis. Im direkten Austausch zwischen Praktizierenden, Studierenden und Forschenden entstehen Erkenntnisse, die in Studium wie Lehre nachwirken“, betonte Krause. So hätten zum Beispiel Studierende des Fachbereichs Medienwissenschaften auch den hochwertigen Katalog zur Preisverleihung erarbeitet.

Kulturdezernentin Weinbach lobte, „in dem bildintensiven Opus von Kameramann Jürgen Jürges leuchtet in atemberaubender Weite fast ein halbes Jahrhundert Kinogeschichte auf.“ Sie verwies darauf, dass der Marburger Kamerapreis in besonderer Weise zur Universitätsstadt Marburg passe, in der Kultur und dabei auch das Kino eine große Rolle spiele. Einen großen Anteil daran, dass immer wieder Preise in die Universitätsstadt vergeben werden, hätten insbesondere die Kinobetreiber, die für hochwertiges Programm sorgten, so Weinbach. „Wir haben hier eine besondere Kinolandschaft und Marburg behauptet immer wieder einen bedeutenden Platz im Filmfestivalkalender.“

Die Laudatio auf den Preisträger hielt Regisseur Wolfgang Becker, mit dem Jürges zuletzt für „Ich und Kaminski“ zusammengearbeitet hat. Er stellte die Frage in den Raum: „Sollte die Arbeit eines Kameramanns eine eigene Handschrift tragen, etwas Typisches, Unverwechselbares?“ Bei Jürgen Jürges treffe dies jedenfalls nicht zu, so Beckers Antwort. In mehr als 100 Filmen habe er immer wieder „Gestaltungswillen frei von Profilierungssucht“ gezeigt. Bei der Zusammenarbeit mit vielen, auch unbekannten, Regisseuren habe er im Sinne der Filme, denen er trotzdem seinen Stempel aufgedrückt habe, seine Wandelbarkeit gezeigt und Geschichten initiiert. Jürgen Jürges habe in zahlreichen Filmen gezeigt, dass Bilder oft das erzählen, was Worte nicht erzählen können, das habe er perfekt umgesetzt. Leider, so der Laudator, dominiere in der heutigen Zeit oft der Dialog.

„Ich fühle mich geehrt, in einer Reihe von Preisträgern zu sein, die den Europäischen Film in den letzten 40 Jahren geprägt haben“, bedankte sich Jürgen Jürges. „Der Preis ist ein schöner Anlass, sich mit der eigenen Vergangenheit intensiv auseinanderzusetzen.“ Der Preisträger bedauerte, dass sich Medien und Filmszene verändert hätten. Fernsehsender haben seiner Ansicht nach einen zu großen Einfluss. Unter großem Applaus forderte er „mehr Risikobereitschaft im Film.“

Der als einer der innovativsten und handwerklich perfektesten Kameramänner Europas bekannte Jürgen Jürges erhielt die Auszeichnung für seine herausragende Bildgestaltung im Film. „Wie kaum ein anderer Kameramann hat Jürgen Jürges den deutschen Film seit den frühen 1970er Jahren geprägt“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Legendär ist dabei seine bilderforschende Neugier, das verbindende Element in seinem Portfolio von mittlerweile mehr als 100 ästhetisch herausragenden Werken vom Kinderfilm bis zum Thriller. Für deren Entstehung hat Jürges mit Regiegrößen wie Wim Wenders (1993 In weiter Ferne, so nah!), Ulli Edel (1981 Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo) oder Rainer Werner Fassbinder (1974 Angst essen Seele auf und Effi Briest) zusammengearbeitet und zeichnet somit verantwortlich für zentrale Werke deutscher Filmgeschichte.

Mit Ausschnitten bekannter Filme, bei denen er die Kamera führte, wurde den Gästen in der vollen Aula ein filmisches Portrait des Preisträgers Jürgen Jürges präsentiert. Für den musikalischen Rahmen sorgten die „Jazzrobots“, die passend Filmmusik aus Werken, an denen der Kamera beteiligt war, spielten.

Die Philipps-Universität Marburg und die Universitätsstadt Marburg vergaben den von Prof. Dr. Malte Hagener und Mirjam Klein geleiteten und organisierten Marburger Kamerapreis zum 16. Mal. Die Verleihung fand im Rahmen der 18. Bild-Kunst Kameragespräche statt.

» [ Jürgen Jürges bei IMDb ]

» [ Website der Stadt Marburg ]


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel

  • Hafenfest in Marburg14. Mai 2017 Hafenfest in Marburg Marburg feiert feste! Zum siebten Mal findet in diesem Jahr das Marburger Hafenfest statt. Veranstaltet von der Familie Ahlendorf, stehen neben Musik­acts auch eine Wildwasserbahn und […]
  • Marilyn Mazur in Marburg14. Mai 2017 Marilyn Mazur in Marburg Noch mehr Schläge! Marilyn Mazur wurde zwar 1955 in New York City geboren, lebte aber seit ihrem 6. Lebensjahr in Dänemark. Ihren Durchbruch schaffte sie mit ihrer Band Zirenes im […]
  • Jazzabel in Marburg11. Mai 2017 Jazzabel in Marburg Frauenpower! Jazz braucht nicht viele Instrumente – nicht umsonst sind einige der berühmtesten Jazzformationen Trios. So auch die Damen von Jazzabel, die am 19. Mai im Marburger […]
  • ¡Qué bien! Die 12. Semana Latina in der Waggonhalle Marburg12. August 2018 ¡Qué bien! Die 12. Semana Latina in der Waggonhalle Marburg Im September werden in der Waggonhalle Marburg im Rahmen der 12. Semana Latina zahlreiche Veranstaltungen aus Musik, Theater und Tanz nach Lateinamerika entführen.
  • Maieinsingen 2019: Marburg startet mit großer Party in den Mai12. April 2019 Maieinsingen 2019: Marburg startet mit großer Party in den Mai Vor und nach dem Singen des Mailiedes feiert das Stadtmarketing mit allen Besucherinnen und Besuchern bei einer großen Maiparty den Frühling und das Leben.
  • Ferienspiele im Marburger Stadtwald14. August 2019 Ferienspiele im Marburger Stadtwald In diesem Jahr nahmen 250 Kinder an den Ferienspielen im Marburger Stadtwald und konnten eine Fülle von Bewegungs-, Bau-, und Kreativangeboten nutzen.



Matthias Matthias

Freier Autor

  • Website: https://www.wildwechsel.de/author/matthias/

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 09/2019


Was geht ab in …

Ww-Umfrage


Beteiligst du dich an Online-Petitionen?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen Artikel!

  • Sie werden auch erwartet , die gogorillas | (c) Honky Tonk
  • Kneipen Bachelor 2019 disko
  • 90er Party Warburg Stadthalle 16.04.2016 vom Veranstalter Dito
  • Ian Paice 01 komp
  • Pixabay Kürbis
  • CH2010 promo pics
  • 2014 09 Herbstmarkt Hofmann 4
  • Leticia Wahl - Poetry Slam Melsungen 2019 Foto Marvin Ruppert 1
  • Christian Durstewitz
  • Boulanger Trio CR Steven Haberland II
  • NAMIKA Shoot David Daub FARBE
  • Zirkuszelt Pixabay
  • Familie Fu 500.000ste Besucher der GRIMMWELT Kassel | Abgebildete Personen v.l.n.r.: Peter Stohler, Geschäftsführer GRIMMWELT Kassel, Bo Fu, Ruo Yi Fu, Yuebin Fu, Xiaoqui Yang und Christian Geselle, Oberbürgermeister der Stadt Kassel Foto: Mario Zgoll
  • Artist
  • Meisterkonzert Trio Lirico
  • 03 Pressefoto Sotiria HalloLeben live2019 Universal Music cmyk quer
  • Anchester1
  • Martinsumzug
  • DEAMarktbild4©gip marketing events GmbH
  • Schokolade EvaFerber TanjaMaaß

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Süd 09/2019

Wer wirbt im Wildwechsel

 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

September 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Adresse


 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mittelalterspektakel in Warburg
Mittelalterspektakel in Warburg

Die Werbegemeinschaft Warburg lädt ein vom 16. -17. April 2016 zum 16. großen Mittelalterspektakel in die Innenstadt, rund um den...

Schließen