Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Kris – Immer wenn ich das hier hör

Songwriting auf Deutsch ist ja immer so eine Sache, ein Tanz auf der Klinge – aber letztere interessiert einen Revolverheld(en) ja nicht.

So bringt der Gitarrist der gleichnamigen Band ein Soloalbum raus, Kris sein Name– „Immer wenn ich das hier hör“ die Veröffentlichung. Der Gitarrist als Frontmann ist eher unüblich und zuerst ungewohnt, es kommt schnell zu der Frage, ob so was etwas werden kann. Ja, es kann. Das Album überzeugt durch Frische, kann mitreißen und hat überzeugende Features.

Der Song mit Dante Thomas „Diese Tage“, und mit Nico Suave „Soundtrack“ überzeugen auf ganzer Linie und zählen gleichzeitig zu den Highlights des Albums. Auch alleine ist der Hamburger, mit seiner Mischung aus Hip-Hop, Pop, Chill und softem Rock, überzeugend und veröffentlicht ein Debüt-Stück, welches sich nicht auf ein Genre einlassen, sondern einfach nur bewegen will. (dg)

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.