4.7/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Karikatur von Piero Masztalerz
Karikatur von Piero Masztalerz

„Hartz IV, nä, aber dick Butter und drei Scheiben Wuaast!!“, keift die selbst nicht unbeleibte Rentnerin dem jungen Mann entgegen, der auf einer Bank in seine Stulle beißen will. Das ist nur eins der Highlights der Caricatura. Doch nun kommt es richtig fett: Mit Piero Masztalerz‘ Werken zeigt die Caricatura in Kassel  schon seit dem 8.3. und bis zum 27.4. Cartoons, Comics und animierte Filme.

Der in Hamburg lebende, mehrfach preisgekrönte Künstler hat erst nach langem und angeblich umwegreichem Lebenslauf zu seinem Metier gefunden: Damenoberbekleidungsverkäufer, Taxifahrer und Versicherungsvertreter gibt er als jugendliche Wirrungen an. Vor allem aber die – später abgebrochene – Lehre als Druckvorlagenhersteller mag ihn schließlich auf die Spur zu seinem echten Talent gesetzt haben, nämlich alles und jeden rücksichtslos auf die Schippe zu nehmen und mit bösem Strich auf Papier zu bannen.

1403_masztalerz_caricatura_femen

Und da stehen sie dann wie doof: Smartphone-Junkies, Kindheits-idole wie Superman, aber auch doofe Chefs, Spießer, Ärzte und anderen Personengruppen. Sie werden in den Zeichnungen von Masztalerz auf eine Weise Gegenstand des Gelächters, die selbst dem ehemaligen Titanic-Chefredakteur Martin Sonneborn Respekt abnötigt.

1403_masztalerz_caricatura_aishe

Neben Cartoons aus dem Satiremagazin Eulenspiegel, dem Spiegel und der Jugendzeitschrift Bravo werden auch Ausschnitte aus den Animationsfilmen der erfolgreichen Radio-Comedy „Frühstück bei Stefanie“ gezeigt. Als besonderes Highlight dürfte aber der Einblick in das bisher unveröffentlichte Jugendwerk des Meisters gelten. Am 3.4. findet um 20 Uhr in der Caricatura Bar eine Cartoonlesung aus seinem Buch „Heute ist dein Glückstag!“ mit Piero persönlich statt.

» noch bis 27.04.2014 Piero Masztalerz, Caricatura, Kulturbahnhof
» 3.4. 2014, Cartoonlesung m.d. Künstler

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.