5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
IGGY POP - Post Pop Depression: Live At The Royal Albert Hall (Caroline)
IGGY POP – Post Pop Depression: Live At The Royal Albert Hall (Caroline)

Nicht nur das gemeinsam Album, auch die Auftritte mit Iggy, Josh Homme und Dean Fertita (QOTSA) und Arctic Monkey Drummer Matt Helders waren ein Fest, was dieses Live Album deutlich zeigt.

Neues wie „Break Into Your Heart“ oder „Paraguay“ überzeugen vollends neben Klassikern wie „Lust For Life“, „Passenger“ oder der Bowie Hommage „China Girl“. Unbändige Energie, eben echter ROCK’N’ROLL! Ein Ereignis.

(Autor: Heiko Schwalm)

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.