4/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Eine Mischung aus Gothic und Glam-Rock, so wird die Musik von Lord of the Lost beschrieben. Zunächst wollte Chris „The Lord“ Harms nur ein Soloprojekt gründen.

Drei Jahre später, 2010, erschien das Debüt-Album „Fears“. Festivals wie WGT, M’Era Luna und Wacken folgten. 2012 erschien mit „Die Tomorrow“ ihr inszwischen drittes Album. Die gleichnamige Single erreichte Platz 33 in den deutschen Charts. Die fünf Hamburger treffen am 12.9. zu einem Konzert im Kasseler Musiktheater ein.

» 12.9.2013, Lord of the Lost, Musiktheater Kassel

» [ Lord of the Lost ]

 

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.