Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten

IMG_9603

Am Samstag und Sonntag fand jeweils von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein bunter Frühlingsmarkt statt. Rund 50 regionale Anbieter vermarkteten ihre Produkte selbst. Es wurden Kuh- und Ziegenkäse, Hausmacherwurst, Honig, Marmeladen, Liköre, Kräuteröle, Würzessig, Gewürze und Tees sowie Bauernhof-Eis und Waffeln vom Holzofen angeboten.

Neben Kulinarischem ist auch allerlei Nützliches oder Dekoratives für Wohnung, Haus oder Garten dabei gewesen. Kunsthandwerker boten Taschen, Gürtel und Geldbeutel oder Schmuck sowie Keramik und Holzwaren an.

Hobby-Handarbeiterinnen präsentierten selbst Gefilztes, Genähtes oder Gestricktes. Es gab Socken, Kinderkleidung, Duft- und Körnerkissen, Seifen und Badeöle sowie Schals, Taschen und andere Accessoires.

Gartenfreunde fanden Kräuter und Heilpflanzen, Wildstauden und andere Raritäten für ihr Zuhause. Hundebesitzer konnten besondere Leckerlis, Accessoires oder Design-Körbchen für ihre Vierbeiner erwerben.

Am Nachmittag konnten Besucher bei Haustiervorführungen ein Stückchen „gute alte Zeit“ live erleben: Skuddenschafe wurden mit Border Collies gehütet. Und wie einst wurden Kaltblutpferde und Rinder auf dem Acker zum Pflügen, Eggen, Säen und Pflanzen eingespannt. Etwas moderner ging es zu, wenn dann mit altem Traktor und Pflanzmaschine Kartoffeln – wie noch vor 50 Jahren – in die Erde gelegt und angehäufelt wurden. Für Kinder wurde Pony reiten angeboten.

Beim Herbstfest, das Anfang Oktober stattfinden wird, können diese „Tierpark-Kartoffeln“ dann von den Kindern geerntet werden. Neu mit dabei sind in diesem Jahr darüber hinaus Cowboys aus Nordhessen, die  uns zeigen, wie gut  sie mit Pferd und Lasso umgehen können. Für die kleinen Besucher stehen auch  diesmal eine Hüpfburg aus Stroh, Ponyreiten und Erlebnisklettern auf dem Programm.

» [ Tierpark Sababurg ]

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.