Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten

Dinner_Krimi_Bei_Verlobung_Mord_055Spätestens wenn der Braten auf dem Tisch steht, haben sich die Zuschauer auch in die Aufklärung des Mordfalls verbissen. Bei Schauspielerin, Regisseurin und Stückeschreiberin Pia Thimon wird nämlich aus einem harmlosen Abendessen eine atemberaubende Mörderaufklärungstour. Mit ihren Dinner-Krimis ist sie deutschlandweit erfolgreich unterwegs. Nun wird Kassel zum Tatort. Da heißt es: „Bei Verlobung: Mord!“

Das Hotel Gude in Kassel verwandelt sich an diesem Abend in das schottische Coolroy Castle, auf dem die einsame und mittlerweile etwas verbitterte Lady Coolridge allein residiert. Der Mann ist tot, die Tochter weggelaufen.

Doch plötzlich wendet sich das Blatt. Tochter Felicity taucht nach Jahren wieder auf und bringt gleich ihren Verlobten Andrew S. Morton, Sohn eines angesehenen Lords, mit. Grund genug für Lady Coolridge, das angeschlagene Silber mal wieder aus den Schränken zu holen und es richtig krachen zu lassen! Und so lädt sie an diesem Abend den schottischen Adel zu einer Feier ein. Niemand will sich die Gelegenheit entgehen lassen, die wiedergewonnene Tochter samt Schwiegersohn in spe zu bewundern. Doch mitten in die fröhliche Feier platzen die Kriminalisten Major Blunt und seine Tante Miss Mumble.

Dieses Abendessen braucht starke Nerven und einen robusten Magen. Denn nun wird jeder am Tisch zu einem potentiell Tatverdächtigen. Die beiden Ermittler tappen ziemlich im Dunkeln. An diesem Punkt kommen die Zuschauer ins Spiel: Sie können mit ihren Beobachtungen einen wichtigen Dienst bei der Aufklärung leisten und damit der Wahrheit ans Licht helfen, was dem Vier-Gänge Menue die letzte Würze geben dürfte.

» 25.5. Dinner-Krimi, Hotel Gude, Kassel

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.