4.7/5 - (6 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Der gestiefelte Kater in Musicalfassung von Michael Fajgel auf dem Kasseler Brüder Grimm-Festival
Der gestiefelte Kater in Musicalfassung von Michael Fajgel auf dem Kasseler Brüder Grimm-Festival

„Was soll ich bloß mit einem Kater anfangen“, sagt der Müllersohn zu sich, als er merkt, dass sein Vater ihm nichts weiter vererbt hat als einen haarigen Vierbeiner. Doch schon bald stellt er fest, dass es sich hier um einen ganz besonderen Kater handelt. „Ich kann sprechen wie ein Mensch, bin schlau wie ein Fuchs und ich werde dich reich machen“. „Aber wie soll das geschehen“, fragt der junge Mann. „Gib mir deine Stiefel und du wirst schon sehen“, antwortet der Kater.

Der Müllersohn gibt ihm also seine Stiefel und der Vierbeiner stellt sich auf seine Hinterpfoten und zieht los. Als er am Schloss des Königs vorbei wandert, erfährt er von den Wachen, dass der König furchtbar gern mal wieder Rebhühner speisen würde, die aber schwer zu fangen sind.

Der Kater geht also in den Wald und schafft es tatsächlich die Hühner in seinen Sack zu locken. Er bringt sie zum König und wird reich belohnt. Doch damit nicht genug, er verschafft seinem Herrn neue Kleider, überlistet den bösen Zauberer und sorgt dafür, dass der Müllersohn letztendlich die Prinzessin heiraten darf.
Und wenn sie nicht gestorben sind…

Bühnenbild – Oliver Doerr, Atelier für Bühnenbild und Räume
Bühnenbild – Oliver Doerr, Atelier für Bühnenbild und Räume

Die Seebühne besteht aus einem achteckigen Mittelbau, Drehbühne, zwei Flügelbauten und 4 Fahnenmasten. An den Schlossaußenseiten werden Gesimsapplikationen aufgebracht. Im Innenraum werden klassische Textilvorhänge in zwei Variationen angebracht. Z

ugang zur Seebühne erhält man über eine Holzbrücke mit ca. 3,5m Spannweite. Die Seebühnen-JetFloat-Unterkonstruktion wird vom THW-Ortsverband Kassel geliefert und aufgebaut.

» 21. Juli – 21. August 2016, Der gestiefelte Kater, in einer Musicalfassung von Michael Fajgel, frei nach den Brüdern Grimm, Seebühne, Park Schönfeld, Kassel

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.