4.7/5 - (7 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Das Sparrenburgfestival in Bielefeld
Das Sparrenburgfest in Bielefeld

Wenn Ritter und Burgfräulein, Gaukler und Musiker, Handwerker und Händler das Bielefelder Wahrzeichen bevölkern, dann ist wieder Sparrenburgfest. Vom 29. bis 31. Juli lässt Bielefeld Marketing gemeinsam mit Mittelalter-Akteuren der Agentur Le Petit Festival längst vergangene Tage wiederauferstehen. 

Im höfischen Viertel unterhalb der Festungsmauern zeigt sich das Mittelalter aus der Sicht des Adels. Im Ritterlager erklingt Stahl auf Stahl. Das bäuerliche Quartier entführt die Besucher in das einfache Leben. Wer sich hier treiben lässt, erlebt das Mittelalter zum Anfassen. Der Geruch nach Kardamon, Anis und Koriander lockt wiederum in die orientalische Welt im Schatten der Burg. Mit viel Liebe zum Detail lassen die Akteure das Mittelalter lebendig werden. An den mittelalterlichen Marktständen können die Besucher den Vertretern der Zünfte wie etwa Schmied, Töpfer oder Kerzenzieher bei der Arbeit zuschauen und auch zur Hand gehen. Eine Falknerin zeigt die Eleganz der Nacht- und Taggreifvögel. Live-Musik, Ritterkämpfe, Bogenschießen und Schauspieleinlagen versetzen die Besucher in vergangene Zeiten.

Tickets sowie das Programm zum Sparrenburgfest 2016 gibt es Anfang Juli in der Tourist-Information im Neuen Rathaus, Tel. (05 21) 51 69 99, oder online unter www.bielefeld.jetzt/sparrenburgfest.

Öffnungszeiten:
Freitag, 29. Juli 2016: 13.00 – 22.00 Uhr
Samstag, 30. Juli 2016: 11.00 – 22.00 Uhr
Sonntag, 31. Juli 2016: 11.00 – 21.00 Uhr

» 29.-31. Juli 2016, Sparrenburgfest, Bielefeld

» [ Webauftritt des Festivals ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.