4.5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Paderborner Kultur-Soli (c) Thorsten Hennig
Von links nach rechts: Markus Runte, Julia Ures und Olaf Menne, der als Organisator das Projekt unterstützt. Das Logo für den Paderborner Kultur-Soli hat Mediendesigner Oliver Kleine kostenlos entworfen. | (c) Thorsten Hennig

(Paderborn) Nahezu das komplette Kulturleben ist momentan durch das Coronavirus zum Erliegen gekommen. Auch die Kreativszene in Paderborn wird hart von dem Virus getroffen, da für sehr viele Kulturschaffenden ihre finanzielle Grundlage nun wegen Absagen komplett wegfällt. Um ihnen zu helfen, wurde jetzt das Crowdfunding-Projekt Paderborner Kultur-Soli ins Leben gerufen.

Olaf Menne (Agentur Lautstrom und Kulturvereinigung OWL), Julia Ures (freie Moderatorin und Mitgründerin von 0525.1fallsreich) und Markus Runte (Stadtmuseum) sind für dieses Projekt verantwortlich, das den Künstler*innen während der Corona-Krise helfen soll.

Der Paderborner Kultur-Soli

Mit dem Paderborner Kultur-Soli sollen die hauptberuflich tätigen Künstler*innen und Kulturschaffenden unterstützt werden. Diejenigen, die wegen der Corona-Krise ihre Aufträge verloren haben, können sich bewerben.

Die Gelder sollen in die immer häufiger genutzten digitalen Kultur-Formate fließen, die die momentane Lösung für das Kulturleben sind, da so neue Auftrittsmöglichkeiten für die Künstler*innen enstehen. Mit dieser Hilfe sollen sie vor allem motiviert werden, trotz dieser schwierigen Situation weiterzumachen!

„Jeder Euro hilft, um die Kulturszene in Paderborn zu unterstützen. Wir wollen nicht einfach tatenlos zusehen und zulassen, dass Corona alles vom Tisch fegt und kulturelle Tabula rasa in unserer Stadt hinterlässt. Deswegen wollen wir helfen, Künstler*innen ein wenig unter die Arme zu greifen und Projekte während dieser schwierigen Zeit ermöglichen. Projekte, die uns alle trotz #socialdistancing zusammen- und Kultur ins Haus bringen“, so Moderatorin Julia Ures.

Wie kann der Kultur-Soli unterstützt werden?

Jeder kann den Kultur-Soli unterstützen: für eine Spende erhält man dann verschiedene Gegenleistungen, die von vielen Kreativen der Stadt angeboten werden. So kann man zum Beispiel ein privates Wohnzimmer-Konzert von Uli Lettermann oder der Band Börnsch buchen.

Auch eine Stadtführung mit Erwin Grosche, eine Privatlesung mit Schauspieler Max Rohland sowie Bücher, Foto-Shootings, Poster, Eintrittskarten und noch vieles mehr sind unter den Dankeschöns. Sogar auf das Titelbild des Stadtmagazins »das HEFT« kann man mit einer Spende kommen! Natürlich ist es aber auch möglich, mit einem freien Betrag zu helfen.

» Hier geht es zu allen Unterstützungsmöglichkeiten

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Kulturvereinigung OWL, vertreten durch Olaf Menne, ist Träger des Projekts. Julia Ures und Markus Runte vom Stadtmuseum Paderborn kümmern sich neben der Öffentlichkeitsarbeit um die Organisation der Spenden und Gegenleistungen.

„Kultur sollte man sich nicht nur in guten Zeiten gönnen, sondern sie so fördern und unterstützen, dass wir sie auch noch nach der Krise genießen können“, sagt Markus Runte zu dieser Herzensangelegenheit von Menne, Ures und Runte.

» Alle Informationen zum Crowdfunding-Projekt gibt es hier

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.