Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Die Kirmes in Calden ist gespickt mit allerlei Eigenarten. So gibt es beispielsweise einen Kirmesbären, eine Bocksbeuteflasche mit Schnaps, aus der jedem zu trinken angeboten wird und verschiedenfarbige Hutbänder, die zur Zeit der Industrialisierung die Handwerker und Arbeiter von den Bauern trennte, die sich ein ums andere Mal eine saftige Prügelei lieferten, heute jedoch wieder gemeinsam eine einzige Kirmes feiern.

Hervorgegangen ist sie aus Erntedank und Kirchweih. Vom 3.- 5.11, kann man den Kirmesumzug betrachten, Tanz ist jeden Abend in den Gaststätten Zur Wilhelmshöhe und Haus Koch. Um Caldener Kirmesbursche zu werden, muss man allerdings männlich, Junggeselle und in Calden wohnhaft sein!

» 3-5.11.2012, Kirmes, Calden

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.