3.7/5 - (3 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
”Die zertanzten Schuhe” – Eine greifende Märchengeschichte vorgeführt auf dem Brüder Grimm Festival Kassel

König Horst möchte seine drei bereits erwachsenen Töchter endlich verheiraten. Dafür wird täglich hart trainiert: Französisch, Benimmregeln und altmodische Tänze, damit sie auch ja einen guten Eindruck bei den meist älteren und adligen Bewerbern hinterlassen. Übervorsorglich sperrt der König seine Töchter jeden Abend in ihr Zimmer ein. Die drei Prinzessinnen fühlen sich dabei wie in einem goldenen Käfig und in Gefangenschaft. Sie haben ganz andere Sehnsüchte und Vorstellungen, was ihre Zukunft betrifft.

Eines Abends können sie auf ganz geheimnisvolle Weise plötzlich ihr Zimmer verlassen und tauchen in eine Traumwelt ein. Endlich können die drei Schwestern so sein, wie sie es sich immer wünschten und tanzen die ganze Nacht lang, bis sie im Morgengrauen wieder zurück sind. Als der König am nächsten Morgen die zertanzten Schuhe der jungen Frauen sieht, ist er empört und schockiert. Wie sind sie bloß aus dem Zimmer gekommen?

Um das mysteriöse Rätsel zu lösen, verspricht er demjenigen, der herausfindet, was geschehen ist, eine seiner Töchter zur Frau. Wer kann das Geheimnis lüften? Die Antwort gibt es bei dem Open-Air Märchenmusical von Michael Fajgel, frei nach den Brüdern Grimm.

» 28.6 – 5.8.2018, “Die zertanzten Schuhe”, Märchenmusical, Kassel

» Website des Brüder Grimm Festivals Kassel

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.