4.3/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Buchcover-Patti-Smith-HIngabe-Kiwi-Velag
Buchcover von Patti Smith: Hingabe (Kiwi-Verlag)

Es ist immer eine Wohltat mit einem neuen Patti Smith Buch, auf den Kopfhörern ihre Songs hörend, in die eigene Welt der Musikerin, Schriftstellerin, Punk-Ikone, letztlich einer großen Künstlerin einzutauchen.

Was bewegt einen zum Schreiben? Welche Macht steht hinter dem Drang Erlebtes, Gedanken und Gefühle zu Papier zu bringen? Patti Smith geht dieser Frage nach. Wie immer auf ihre unnachahmlich eigene Weise.

Erstmals überhaupt schreibt sie auch fiktional. Ihre erste literarische Erzählung über eine junge Eiskunstläuferin, die nur einen einzigen Wunsch hat: Schlittschuhlaufen.

Sie wird an einem einsamen, zugefroren Waldsee heimlich von einem Unbekannten beobachtet. Nach einiger Zeit lernen sich die beiden kennen. Mehr soll hier nicht verraten werden. Vielleicht nur soviel, dass die 16 Jahre junge Eisläuferin für ihre Passion, alles bereit ist zu tun.

Wie in ihren letzten Büchern, erzählt Patti Smith auch hier in essayistischen Texten von eigenen Reisen und Erlebnissen. Das sind genau die Punkte, wo man sich ganz nah bei der Künstlerin fühlt. Sei es die Reise zum Haus von Albert Camus in Südfrankreich, dem Besuch des Grabes von Simone Weil in England oder das Durchstreifen des Paris in Gedanken an den französischen Schriftsteller Patrick Modiano.

Erneut gibt uns Patti Smith sehr persönliche Einblicke in ihren kreativen Schreibprozess. Aufwertend mit eigenen Fotografien. Erneut berührend.

Patti Smith: Hingabe (Kurzroman und Geschichten), Kiwi, 144 Seiten, 18 €

Patti-Smith-Foto-by-©-Steven-Sebring
Patti Smith | (c) Foto: Steven Sebring

Von Heiko Schwalm

Seit der allerersten Ww Süd Ausgabe 1994 am Start!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.