5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Blockflöte des Todes (Foto: Philipp Honold)

Tusch bitte für … die Blockflöte des Todes. Hinter diesem unglaublich spektakulären Namen verbirgt sich Matthias Schrei. Er spielt Blockflöte, Klavier, Klarinette, Gitarre, Querflöte, Trompete, Bass, Schlagzeug und Orgel und arbeitet als Organist und Chorleiter.

Sein erstes Stück ist ein Weihnachtslied namens „Happy Birthday Jesus“ (2009), ein Überraschungserfolg. Sein Debüt-Album heißt „Wenn Blicke flöten könnten“ (2010). Am 15.11. ist der Singer/ Songwriter mit seinem Indie-Pop zu Gast im Paderborner Sputnik.

» 15.11.2012, Die Blockflöte des Todes, Paderborn, Sputnik

» [ Matthias Schrei ]

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.