Lesedauer: 3 Minuten

_DSC1699

Rund 130 Existenzgründer aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich mit 43 Businessplänen an der 13. Runde von promotion Nordhessen einem der ersten und erfolgreichsten Gründungswettbewerbe – beteiligt. Den mit 12.000 Euro dotierten 1. Preis überreichten Hessens Wirtschaftsminister Florian Rentsch und Regionalmanager Holger Schach am Freitagabend im Schlosshotel an Bernd Geisler aus Korbach: Seine Firma APT (Angewandte Physik & Technologie) produziert neuartige, leistungsstarke Speichersysteme für Erneuerbare Energien zur dezentralen Energieversorgung, vorrangig im Bereich der Windenergie. Weil das Unternehmen damit einen entscheidenden Baustein für die Energiewende liefert, vergab die Jury an APT zusätzlich noch einen mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis „Dezentrale Energien“.

_DSC1493Ohne Unternehmensgründungen gäbe es auf längere Sicht keinen Wettbewerb, ohne Wettbewerb keinen Fortschritt mehr, und ohne Fortschritt gäbe es weniger Wohlstand“, sagte Minister Rentsch. Unternehmensgründungen seien deshalb in einem auf Wettbewerb basierenden marktwirtschaftlichen System ein ganz wesentliches Element. Nordhessen bietet mit seinen Unternehmen und der Universität ein sehr gutes Milieu für neue Ideen und neues Wissen in der Industrie wie auch im Dienstleistungssektor“, betonte Rentsch. Dass sich Nordhessen in den letzten Jahren so überdurchschnittlich gut entwickelt habe, sei auch darauf zurückzuführen.

Nordhessen bietet mit seinen Unternehmen und der Universität ein sehr gutes Milieu!

Der 2. Preis ging an drei Jungunternehmer aus München. Mit ihrem „Evation Bike“ haben sie ein leichtes, elektrisches Antriebssystem für Pedelec-Mountainbikes entwickelt, das mit nur einem Handgriff ein- und wieder ausgeklickt werden kann.

Benjamin Thomas aus Vöhl bekam für sein „Active Cooking“ den 3. Preis. Er liefert seinen Kunden ein online bestelltes „Wunschessen“ in Form eines Produktbausatzes mit hochwertigen Zutaten, aus denen nach Anleitung schnell ein anspruchsvolles Essen zubereitet werden kann.

Drei Jungunternehmer aus Pforzheim wurden für ihren „Buddy-Watcher“ – ein Abstandskontrollsystem für Taucher – mit dem 4. Preis bedacht; und der 5. Preis ging an die Windmanufactur in Kassel, die sehr leichte, leise und hocheffiziente Windenergieanlagen entwickelt – und dafür noch einen Sonderpreis Dezentrale Energien einheimste.

„Das Interesse an dem von uns organisierten Gründerwettbewerb ist nach wie vor groß, und wir sind immer wieder erfreut und erstaunt über die Vielzahl innovativer, kreativer und erfolgversprechender Geschäftsideen“, sagte Projektleiter Michael Schapiro vom Regionalmanagement Nordhessen, das den Wettbewerb organisiert. Für Regionalmanage Holger Schach belegt auch die Resonanz aus der Region, „dass Nordhessen nach wie vor eine dynamische Gründerregion mit innovationsfreudigen Existenzgründern und Unternehmern ist“.

Am Wettbewerb promotion Nordhessen, der unter anderem von VW, SMA, E.ON Mitte, Hübner, Wintershall, der Kasseler Sparkasse, neue formen sowie der HNA und Wildwechsel unterstützt wird, beteiligten sich seit dem Start im Jahre 1999 rund 2800 Teilnehmer und es entstanden rund 1.650 Arbeitsplätze in über 220 neuen Unternehmen in Nordhessen. Bundesweit wurden weitere 140 Firmen im Zusammenhang mit dem Wettbewerb gegründet.

Die Teilnehmer müssen sich mit einem ausgereiften Geschäftsplan, der von der Produkt- oder Dienstleistungsidee über eine Marktanalyse bis zu einer Mehrjahresvorausplanung reicht, der Jury stellen. Auf dem Weg zu einem solchen tragfähigen Geschäftsplan werden sie im Rahmen des Wettbewerbes von rund 120 erfahrenen Coaches und Beratern unentgeltlich unterstützt. Am Ende werden die besten Geschäftspläne mit insgesamt
40.000 Euro prämiert. Zusätzlich wird von SMA ein Sonderpreis von 10.000 Euro in der Branche der Dezentralen Energietechnologien vergeben.

Wirtschaftsminister Florian Rentsch hatte für den Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder EU-Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. Er wies bei der Preisverleihung auf die außerordentlich positive Entwicklung Nordhessens hin und zeigte sich auch mit Blick auf zahleiche Unternehmensgründungen überzeugt, dass Nordhessen seinen Erfolgskurs der letzten Jahre fortsetzen werde.

» [ Alle Fotos vom Abend ]

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.