Lesedauer: < 1 Minuten
Marco Schwab
Marco Schwab beim E.on-Mitte-Kassel-Marathon

Die Organisatoren des E.ON-Mitte-Kassel-Marathon legen immer großen Wert darauf, dass auch schnelle deutsche Läufer am Start sind. Deshalb gibt es für den E.ON Mitte Kassel in diesem Jahr (12. Mai) wieder Prämien für die schnellsten deutschen Starter. Männer und Frauen können zum Beispiel jeweils 2000 Euro für die Platzierung als beste Deutsche bekommen.

Zusätzlich, und das ist besonders interessant, erhalten deutsche Starter 1,00 Euro pro Sekunde für Zeiten unter 2:35:00 Stunden (Männer) und unter 2:55:00 (Frauen). „Wir hoffen, dass wir mit diesem attraktiven Angebot beim E.ON Mitte Kasel Marathon ein gutes deutsches Feld gewinnen können“, sagt Veranstalter Winfried Aufenanger.

Dem Kasseler Marathon-Chef, über 20 Jahre Marathon-Bundestrainer, liegt die Förderung der deutschen Läufer am Herzen. Als Vorsitzender des „Vereins zur Förderung des Straßenlaufs“ (Marathon-Team) hat er mit seinen Mitstreitern, darunter DLV-Nachwuchstrainer Werner Grommisch, in den letzten Jahren zum Beispiel Top-Läufer wie Sören Kah unterstützt.

Für den E.ON Mitte Kassel Marathon in diesem Jahr haben bereits der beste Deutsche des Vorjahres, Elias Sansar (LG Bielefeld) und die beste Deutsche des Vorjahres, Lokalmatadorin Silke Optekamp (PSV Grün-Weiß Kassel).

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.