Pin It


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

6. Metal Diver Festival 2019 – Axxis kommt nach Marsberg

am 06 Dezember 2018 von Pressemeldung

6. Metal Diver Festival 2019 – Axxis kommt nach Marsberg
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

6. Metal Diver Festival 2019 – Axxis kommt nach Marsberg

Metal Diver Festival

Nach dem erfolgreichen 5. Jubiläum des Metal Diver Festival und den gleich doppelten Besucherzahlen zum Vorjahr, wirkte es nach außen erstmal still um den Metal Diver e.V., doch die Veranstalter haben im Hintergrund einige neue Projekte für das Kalenderjahr 2019 entwickelt und auch fleißig am Metal Diver Festival, welches am 16. März 2019 in der Schützenhalle Marsberg stattfindet, geplant. Nun ist das Line-up vollständig. Dieses kann sich auch bei der mittlerweile sechsten Auflage des sauerländer Festivals durchaus sehen lassen

Unter dem Motto „Hart genug“ präsentiert das 10 köpfige Organisationteam – auch ORGA OF METAL genannt – für die Besucher wieder einen Mix aus regionalen jüngeren Bands und bekannten Szenegrößen. Headliner wird die Band Axxis sein, die bereits seit vielen Jahren bei Fans und Besuchern der Veranstaltung auf den Wunschlisten weit oben stand. Die Jungs aus Nordrhein-Westfalen (ursprünglich Dortmund) spielen seit bereits 30 Jahren traditionellen Heavy Rock, der sich an den 70er und 80er Jahren orientiert und mit eingängigen Melodien untermalt wird.

Internationaler wird es beim Co-Headliner. Die Evil Invaders aus dem benachbarten Belgien sind bekannt für Ihre 80er Jahre Speed-/Thrash-Metal Shows und haben sich durch zahlreiche Auftritte in den letzten Jahren zu einer der vielversprechendsten Metal-Bands der neuen Generation in die Herzen vieler Fans gespielt.

Von Anfang an hat sich der Verein auf die Fahnen geschrieben auch Bands aus direkter Umgebung eine Plattform und die Möglichkeit auf Auftritte zu geben. Dabei sind alleine für das Festival 2019 weitere 300 Bewerbungen eingegangen. Darunter war auch die Band Metalmind aus Bielefeld, die sich zwar schon offiziell im Jahr 1998 gegründet hat, aber erst seit 2011 mit Auftritten und Songs durch startete. Für Fans von Hammerfall, Iron Maiden und Judas Priest bieten die 4 Jungs Old-School Powermetal der Extraklasse.

Die zweite regionale Band kommt aus Kassel und macht bereits seit 25 Jahren Old Shool Thrash. Mortal Terror spielt klassischen Thrash-Speed und Heavy Metal der 80er Jahre und sind dabei nie von ihrem eigentlichen Weg abgekommen. In der Szene zählen Sie zu den „Urvätern“ und prägten die regionale Metalszene bereits Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre.

Noch ganz frisch auf dem Markt ist die Berliner Melodic Death Metal Band Age of Arcardia, die sich 2017 aus ehemaligen Mitgliedern der Band Insidead gegründet hat. Mit Ihrer Bewerbung und Ihrer ersten Platte überzeugten Sie aber das Organisationsteam des Metal Diver Festivals deutlich und dürfen sich nun auf einen Slot im Sauerland freuen.

Wem dies alles noch nicht genug ist, der darf sich ab 0 Uhr auf ein blutiges Nacht-Special mit der Band Debauchery freuen. Hier wartet eine explizite Bühnenshow mit bluttriefenden Monstern gepaart mit einer fetten Portion Death Metal zum Ausklang des Metal Diver Festivals 2019.

Der Veranstalter bleibt seinem Festivalkonzept treu – für 30,00 € im Vorverkauf bekommt man 6 Bands und einen Abend Heavy Metal Atmosphäre vom Feinsten. Wieder mit dabei werden neben zahlreichen Merchandising Ständen der spielenden Bands auch die 2018 eingeführte Merch-Meile mit weiteren Ausstellern sein. Für Ruhepausen und für ein gemütliches Beisammensein gibt es wieder eine Metal Lounge im hinteren Bereich des Festivals mit Long-Drink Bar und einigen Sitzgelegenheiten.

Die Tickets an der Abendkasse gibt es (falls noch vorhanden) für 35,00 €. Erhältlich sind die Festivaltickets online unter www.metaldiver.de und ab Mitte Oktober bei allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Frühbuchertickets sind bereits restlos ausverkauft.

Auch das beliebte Shuttlebus-Konzept der letzten Jahre wurde beibehalten und bietet allen Besuchern 2019 wieder die Möglichkeit mit dem Bus zum Festival hin und zurück zu fahren. Hier gibt es Linien ab Neheim/ Arnsberg, Schmallenberg, Olsberg / Brilon, Paderborn, Reinhardshagen und Kassel. Alle Stationen und Zeiten finden sich unter: https://www.metaldiver-festival.de/shuttlebusplaene-2019. Der Bus kostet hin und zurück 15 Euro.

Neben dem Festival im März sind derzeit noch 2 weitere Events seitens des Vereins in Planung – darunter auch ein größeres regionales Projekt in Kooperation mit dem Metal Magazin Metal Striker.

» 6. Metal Diver Festival 2019 am 16.03.2019 um 17:00 in Marsberg

6. Metal Diver Festival 2019 – Axxis kommt nach Marsberg

Metal Diver Festival


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein GravatarPressemeldung

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2018


Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Was verschenkt ihr so zu Weihnachten?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Rhythm Of The Dance - 2019 in Paderborn
  • Abba Gold möchte "goldene" Zeiten wieder heraufbeschwören. Aufgepasst Abba Fans!
  • So können Abba Music auf ihrem Tribute Konzert aussehen!
  • Der kleine Prinz
  • Tolle Kostüme, aber auch überzeugender Gesang, um den Beatles nahe zu sein.
  • The Smashing Pumpkins - Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)
  • Welt-Aids Tag 2018: Auch viele Kinder leiden unter der krankheit, die durch die richtige Behandlung gut eingedämmt werden kann. Dafür muss Betroffenen eine Versorgung aber möglich gemacht werden.
  • 3 HoernerTour
  • Metal Diver Festival
  • Rockstah - Cobblepot (Department Musik)
  • Silvester
  • Vril - Anima Mundi (Delsin)
  • Aus dem Film "Ich bin dann mal weg". Foto: kino.de
  • Bin ich selbst schuld?, fragen sich oft Betroffene. Der #MeToo soll auch mehr Selbstbewusstsein bringen.
  • So wild präsentieren sich die Sexophonics mit ihrer Musik.

Ww-Süd 12/2018

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  


 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Rockstah - Cobblepot (Department Musik)
Rockstah – Cobblepot (Department Musik)

Eine der wichtigsten Maximen - in so ziemlich jedem Genre - ist es, Genregrenzen auszutesten. Sie eventuell auch komplett einzureißen,...

Schließen