5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten

34-IMG_4666

Raus aus dem Proberaum, rauf auf die Bühne! So hieß es am Sonntag, den 14. Juli wieder beim Weindorf an der Totenkirche in Treysa.

 

Der Musikwettbewerb der Pepperland-Group bietet Bands aus der Region Schwalm-Eder ein Forum, auf professioneller Bühne ihr Können unter Beweis und sich der Beurteilung der Jury zu stellen. Von Rock’n’Roll über Indie-Rock bis Heavy Metal präsentierten die Bands eine Menge Talent und Vielseitigkeit. Die Jury der Pepperland-Group, die überwiegend aus erfahrenen Musikern besteht, hatte die schwere Aufgabe, die sehr unterschiedlichen Performances in Kategorien wie Kreativität, Zusammenspiel und Bühnenpräsenz zu bewerten und nahm sie sehr ernst, da es mit der Entscheidung auch Nachfolgeauftritte bei Events in Schwalmstadt und Umgebung zu gewinnen gab.

Das Duo Cats on Barstools machte den Auftakt mit Rockabilly und Rock’n’Roll und bot neben Klassikern aus den 50s und 60s auch eigene Songs. Am Ende gab es dafür einen Auftritt bei den Hephata-Festtagen. Die jungen Alternative-Rocker Insanity aus Ottrau dürfen sich über einen Folgeauftritt beim Michaelismarkt freuen, ebenso wie die Schwälmer Band Traktor, die sich als Stoner-Desert-Rocker bezeichnen und einen Gig im Kulturbahnhof Schwalm gewannen. Eine Stufe härter und am Ende auch eine kleine Klasse besser ging es bei Down Through Rashness her. Druckvoll und stilsicher lieferte die System-of-a-Down-Tribute-Band ihren Auftritt ab und wurde am Ende zum Gesamtsieger des Contests.

Auch im kommenden Jahr wird es sicher wieder einen Bandcontest geben, dafür können sich Bands aus dem Schwalm-Eder Kreis und ganz Nordhessen bewerben.

» [ Homepage Pepperland Group ]

» [ Komplette Fotogalerie auf Facebook ]

Von Steffen Dittmar

Musik & Kultur

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.