5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 2 Minuten

Nirvan_band_lg

Das remasterte Album und originale Single B-Seiten werden neu veröffentlicht, neben bisher ungehörten Demos und dem kompletten „Live And Loud“-Konzert vom 13. Dezember 1993

Es wäre noch untertrieben, Nirvanas drittes und letztes Studio-Album „In Utero“ als die am meisten polarisierende Platte des Jahres 1993 zu bezeichnen. Die ungeschmückte klangliche Rauheit der von Steve Albini produzierten Aufnahme legte einfach jede Nuance des höchst provokativen und doch verletzlichen Materials frei, das Kurt Cobain, Krist Novoselic und Dave Grohl jemals aufnehmen sollten. Nachdem der 1991 veröffentlichte Vorgänger „Nevermind“ an die 30 Millionen Exemplare verkauft hatte, somit im Alleingang den ehrlichen Rock´n´Roll an die Spitze der Charts zurückbrachte, war „In Utero“ die erste Platte, die Nirvana angesichts einiger Erwartungen seitens der Öffentlichkeit machten.

InUtero_cov_lgVon den eröffnenden, quasi ungelenken Melodien von „Serve The Servants“ bis zu den bittersüßen, abschließenden Spannungen von „All Apologies“ war „In Utero“ der Sound der unglaublichsten, wenn auch widersprüchlichsten, Rock´n´Roll-Band der Ära. Einer Band, die sich, auf dem Höhepunkt ihrer Kräfte, mit einem Image als Generations-Sprecher arrangierte, das sie selbst überraschend eingeholt hatte – um schließlich die inneren Kämpfe zu überwinden und die Platte zu machen, die sie einfach machen musste. „In Utero“ sei eine Menge Dinge, schrieb bei Veröffentlichung des Albums David Fricke im „Rolling Stone“: „Brillant, korrosiv, wütend und nachdenklich, meistens alles gleichzeitig. Aber mehr als alles andere ist es ein Triumph der Willenskraft.“

Schwanengesang

Dem (unwissentlichen) Schwanengesang der einflussreichsten Künstler der 1990er gedenkt die Universal Music Group mit einer Multi-Format-Veröffentlichung zum 20-jährigen Jubiläum von „In Utero“, die sich über insgesamt 70 remasterte, remixte, rare, unveröffentlichte und live mitgeschnittene Aufnahmen erstreckt. Das Spektrum reicht von einer 3-CD/1-DVD Super Deluxe Edition zur remasterten digitalen Standard-Version des Original-Albums. Das exklusive Material der verschiedenen Ausgaben der Jubiläums-Neuveröffentlichung ist eine wahre Fundgrube aus ungehörten Demos, B-Seiten, Compilation-Tracks und Live-Material (präsentiert von der finalen Live-Besetzung Nirvanas mit Cobain, Novoselic, Grohl und Gitarrist Pat Smear, unter anderem mit der lang erwarteten kompletten „Live and Loud“-Show vom 13. Dezember 1993 im Pier 48 in Seattle.

Zusätzlich erscheint am 20. September 2013 die komplette „Live and Loud“-Show auf einer einzelnen DVD, die zusätzlich zum Konzert verschiedene unveröffentlichte Bonus-Darbietungen enthält.

Mehr Details gibt es auf www.nirvana.com, @Nirvana oder www.facebook.com/Nirvana.

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.