5/5 - (7 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Bei der „X-Mas-Party XXL“ in der Diskothek Joy in Kassel-Calden soll, Besuchern zufolge, einiges schief gelaufen sein. Von „vollen Garderoben“ ist z.B. auf Facebook die Rede, es habe „keine Trinkgläser“ gegeben. Das Personal soll „super unfreundlich“ und „absolut überfordert“ gewesen und auch der DJ soll nur „die Hälfte seines Geldes wert“ gewesen sein. Von all diesen Sachen distanziert sich einer der Veranstalter jetzt – im Folgenden das Facebook-Statement von KDN Entertainment im Wortlaut. 

Auch vom anderen Veranstalter hätten wir ein Statement gerne vorgelegt. Leider war der bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht  zu ermitteln, noch liegt auf der offiziellen Seite des Joy eine Stellungnahme vor. (Stand: 26.12.2017, 22:40 Uhr)

Inzwischen wurde uns ein Kontakt genannt, den wir auch angeschrieben haben. Eine Antwort liegt noch nicht vor. (Stand: 29.12.2017, 15:40 Uhr)

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.