4.7/5 - (10 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten
Treibhaus Zierenberg Neueröffnung:  Das neue/alte Logo der Kult-Disco hängt schon wieder!
Treibhaus Zierenberg Neueröffnung:  Das neue/alte Logo der Kult-Disco hängt schon wieder!

Lang ist’s her! Jetzt endlich steht die große Neueröffnung einer der ältesten und zeitweise auch bekanntesten Alternativ-Discos Deutschlands, dem Treibhaus in Zierenberg (bei Kassel) offenbar kurz bevor. Um die neue alte Location anzutesten, öffnet das Treibhaus in Zierenberg gut vier Wochen vorher ein Wochenende lang seine Pforten für alte und neue Fans.

 

Schnell eine feste Größe in der Musikszene

1979 gegründet, erfreute sich das Treibhaus schnell einer wachsenden Fangemeinde und wurde zu einer der beliebtesten Discotheken der Region. Sogar bis in den Frankfurter Raum war das Treibhaus bekannt. Seine Stärke: Szenedisco, die die vielfältigsten Geschmäcker bediente. Von Barfuß tanzen über 20 Minuten Titel und Woodstock bis Krautrock und Neue Deutsche Welle war alles dabei. Drei bis sechs Tage in der Woche war es geöffnet, mit gut 100 Konzerten im Jahr. So entwickelte sich das Treibhaus zu einer festen Größe. Sogar das Kulturmagazin Aspekte hat dem Treibhaus eine Sendung gewidmet.

Nach drei Jahren Renovierung: Neueröffnung steht kurz bevor!

Anfang 2015 hat dann Thomas Pfeiffer das Treibhaus gekauft und angefangen, es mit einem Team aus Freunden und Bekannten zu renovieren. Die Brandkatastrophe von 2007 und der damalige Schluss des Treibhaus war für viele ein bitterer Verlust. Die Jugenddisco, Szenekneipe und Erinnerungsträger Treibhaus war auf einmal nicht mehr da. Klar, dass da Nostalgie mitschwingt. Pfeiffer steckte drei Jahre lang jede Menge Geld und Arbeit in den Club, der jetzt nun vor seiner Eröffnung steht.

Discothek Treibhaus Zierenberg
Bald ist Neueröffnung: Discothek Treibhaus Zierenberg

“Differenzen mit der Stadt gilt es zu lösen”

“Vier bis sechs Wochen nach dem Eintanzen soll es wieder richtig losgehen im komplett renovierten Treibhaus.” So hat es Pfeiffer jedenfalls geplant und daran will er auch festhalten, auch wenn es noch “gilt diverse Differenzen mit der Stadt Zierenberg zu lösen”, wie er dem Ww im Interview mitteilte.

„Das Treibhaus wird wie früher auch eine Bistro-Disco mit jeder Menge Livemusik und Kulturevents. Vor allem Rockmusik kommt dabei nicht zu kurz.“ – so Betreiber Thomas Pfeiffer.

Treibhaus Neueröffnung: No Skunk spielen am Sonntag, 30.09.2018 beim Eintanzen im Treibhaus in Zierenberg.
Treibhaus Neueröffnung: No Skunk spielen am Sonntag, 30.09.2018 beim Eintanzen im Treibhaus in Zierenberg.

“Eintanzen” vor der offiziellen Neueröffnung des Treibhaus Zierenberg

Das Eintanzen findet das ganze letzte Septemberwochenende statt und lädt alle alten und neuen Freunde des Clubs ein, schon vorab ein bisschen Treibhausluft einzuatmen – wie in alten Zeiten.

Am Freitag geht es ab 20:00 Uhr mit einem Tag der offenen Tür und einer Rockparty los. Am Samstag ist dann ab 15:00 Uhr die ganze Familie eingeladen, wenn es heißt: alte Freunde treffen. Zudem wird für die Kleinen eine Hüpfburg aufgebaut.

Der letzten Tag des Eintanzens geht schon um 10:00 Uhr mit einem Frühschoppen los, auch die Hüpfburg ist wieder dabei. Abends gibt ab 19:00 Uhr Live-Musik mit der Ahnataler Gitarren-Rockband No Skunk. Einlass ist um 17.30.

Die erste “richtige” Party ist übrigens auch schon geplant: Am 15.12. steht der Club mit DJ Mr.Brown ganz unter dem Motto “waschechter Funk and Soul seit 1967”.

Mehr Infos:

Veranstaltungen im neuen Treibhaus Zierenberg

 

Das neue Logo des Treibhaus
Das neue Logo des Treibhaus

Von Lukas Nickel

Freier Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.