Lesedauer: 2 Min.
Am 5. Juni 2021 finden alte Gegenstände eine neue Verwendung: Die zweite Tour d'Amour hält im KFZ Marburg und sammelt Sachspenden für Geflüchtete an europäischen Außengrenzen. | (c) Plunchbecken
Am 5. Juni 2021 finden alte Gegenstände eine neue Verwendung: Die zweite Tour d’Amour hält im KFZ Marburg und sammelt Sachspenden für Geflüchtete an europäischen Außengrenzen. | (c) Plunchbecken

(Marburg) Wer kennt das nicht: Gebrauchte oder nie getragene Kleidung, die man aus Bequemlichkeit einfach nicht weggibt? Ungeöffnete Hygieneartikel, die man ausversehen zu häufig gekauft hat oder die einmal Teil eines Geschenks gewesen sind? Bei der Tour d’Amour in Marburg findet all dies ein neues Zuhause.

Am 5. Juni 2021 veranstaltet das KFZ Marburg in Zusammenarbeit mit der Hardcore Help Foundation erneut eine Tour d’Amour. Dabei handelt es sich um eine bundesweite Spendenaktion, die Betroffenen in Flüchtlingslagern an europäischen Außengrenzen zu Gute kommt.

Das Wichtigste zuerst: Was kann jede:r spenden, um der Tour d’Amour zu helfen?

Zwischen 10-18 Uhr öffnet das veranstaltende Kulturhaus KFZ Marburg seine Türen, um Spenden einzusammeln. Da die Geflüchteten an den europäischen Außengrenzen vor allem unter unzureichenden Hygienebedingungen leiden, werden jegliche Produkte dieser Art insbesondere gebraucht:

  • Zahnpasta
  • Duschgel / Shampoo
  • Sonnencreme / Aftersun
  • Mückenspray
  • Menstruationsbinden
  • Kondome

Darüber hinaus mangelt es ebenfalls an Kleidung für Frauen, Männer und Kinder. In diesem Zusammenhang bittet die Hardcore Help Foundation um Folgendes:

  • Kinderkleidung in Gr. 164-182 ((neue) Unterwäsche / Socken, Jogginghosen, kurze Hosen)
  • Damenkleidung in Gr. S-L ((neue) Unterwäsche / Socken, Jogginghosen, Long Sleeves, dünne Kopftücher
  • Herrenkleidung in Gr. S-L ((neue) Unterwäsche / Socken, Jogginghosen, kurze Hosen, T-Shirts)
Jede Spende zählt! Die freiwilligen Helfer der Hardcore Help Foundation unterstützen die europäischen Flüchtlingsunterkünfte seit 2020. | (c) Plunchbecken
Jede Spende zählt! Die freiwilligen Helfer der Hardcore Help Foundation unterstützen die europäischen Flüchtlingsunterkünfte seit 2020. | (c) Plunchbecken

Die Tour d’Amour: Ein Projekt der Hardcore Help Foundation mit der deutschen Kultur- und Clubszene

Viele können sich noch an die tragischen Bilder, Zeitungsartikel oder Medienbeiträge über die Brände 2020 in Moria oder Lipa erinnern. Zwei Flüchtlingsunterkünfte in Griechenland bzw. in Bosnien, die beide unter massiven Feuernöten gelitten haben. Zahlreiche Personen sind teils schwer verletzt worden oder haben ihr Leben in den Flammen verloren.

Die Katastrophen haben die vorherrschende Situation massiv verschlimmert. Sanitäre Anlagen, Lebensmittel und Kleidung sind in den Flüchtlingslagern unvorstellbar knapp. Um auf die unwürdigen Lebensbedingungen hinzuweisen, startet die Hardcore Help Foundation das Projekt Tour d’Amour.

Das war die Tour d'Amour No. 1
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Ziel des Ganzen: Deutsche Bürger:innen sollen die Möglichkeit bekommen, ihre gebrauchten oder ungenutzten Kleidungs- oder Hygienegegenstände zu spenden, damit den Geflüchteten an den europäischen Außengrenzen geholfen werden kann.

Unter den deutschen Hashtags #leavenoonebehind und #grenzenlosehilfe gewinnt die Initiative bereits an enormer Medienpräsenz. Sänger Henning May der Band AnnenMayKantereit oder Moderator Joko Winterscheidt rufen öffentlich zur Teilnahme an der Spendenaktion auf.

Um genügend Räumlichkeiten für die bundesweiten Spendentage zu finden, kollaboriert die Hardcore Help Foundation mit Kultureinrichtungen und Clubs, die aufgrund der Corona-Pandemie leer stehen. Aufgrund dessen findet die zweite Tour d’Amour am 5. Juni 2021 im KFZ Marburg statt.

Samstag 05. Juni 2021

Tour d'Amour

10:00 Marburg KFZ
Typ: Benefiz

Von Julia Gogolok

Hallöchen :) Mein Name ist Julia, ich bin 21 Jahre alt und gehe derzeit einem Praktikum bei Wildwechsel als Online-Redakteurin nach. Im Herbst 2019 habe ich mein Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften und der Anglistik an der Universität Paderborn begonnen. Davor habe ich nicht nur mein Abitur gemacht, sondern ebenfalls ein Auslandsjahr in Frankreich u.a. bei einem französischen Radiosender absolviert. Mein Interesse für Medien hat bis heute keine einzige Sekunde nachgelassen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.