Lesedauer: < 1 Min.
Polizei Fingerabdruck (c) ar130405 auf Pixabay
Ein Fingerabdruck ist eine Spur zum Täter, genauso wie Zeugen! | (c) ar130405 auf Pixabay

(Kassel) Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei suchen Zeugen, die in der vergangenen Woche eine Verkehrsunfallflucht in der Kasseler Nordstadt beobachtet haben könnten.

Ein bislang noch unbekannter Verursacher streifte ein geparktes Auto hinten links und flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 2.000 Euro zu kümmern. Anhand der Beschädigungen und Spuren gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei dem Verursacher um ein Fahrrad gehandelt haben dürfte.

Der Halter des am Fahrbahnrand in der Mombachstraße 14 geparkten Skoda Citigo gab gegenüber den aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Nord an, dass sein Pkw in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16:00 Uhr, und Donnerstagmorgen, 10:15 Uhr, dort abgestellt war.

Zeugen gesucht

Der unbekannte Verursacher hat an dem Skoda zwar einen Zettel mit einer Telefonnummer und einem Namen hinterlassen, allerdings ergaben die bisherigen Ermittlungen, dass die Nummer nicht vergeben ist und die genannte Person an dem Unfall nicht beteiligt war.

Offenbar hatte der Verursacher bewusst eine falsche Telefonnummer und einen Namen notiert, um gegenüber möglichen Zeugen den Anschein zu erwecken, er hinterlasse dem Fahrzeughalter tatsächlich eine Nachricht.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher in der Mombachstraße geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Veranstaltungen in Kassel

» Alle Events in Kassel zeigen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.