5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Phrasenmäher aus Hamburg
Phrasenmäher aus Hamburg

Im Herbst 2016 soll Schluss sein! Nach 13 Jahren Bandgeschichte, 3 Studio-Alben und einem Live-Album sowie Hunderten Konzerten verabschieden sich Phrasenmäher in eine Kreativpause auf unbestimmte Zeit. Nun tourt die Band mit aktuellen Songs und alten Perlen noch ein letztes Mal durch Deutschland. Und dabei ist auch diesmal alles anders: Erstmals gehen die Hamburger auf Akustiktour – und spielen im April auch in Göttingen.

Schon im Sommer 2015 spielten Phrasenmäher zahlreiche Wohnzimmerkonzerte im Rahmen ihres Crowdfundings fürs aktuelle Album „Wir wären dann so weit“. Aufgrund der unglaublich positiven Resonanz bringen die drei Musiker den intimen Charme der akustischen Konzertabende nun auch auf die Clubbühnen. So sagt eine der abwechslungsreichsten Live-Bands des Landes mit einem komplett neuen Akustikprogramm vorerst tschüss. Im Sommer folgen noch ein paar Open-Airs, bevor im Herbst zwei Abschiedskonzerte anstehen. Danach widmen sich die drei Musiker erst mal anderen Aufgaben und Projekten. „Wir haben festgelegt, uns nicht festzulegen! So beschreiben wir unsere Musik. Und das gilt auch für unsere Kreativpause. Ob es irgendwann eine Fortsetzung geben wird, lassen wir erst mal offen.“

Als letzte Single hat das Trio aus Hamburg die Akustikballade „Der Basilikum ist tot“ ausgewählt. Es ist die erstaunlich intime Momentaufnahme einer Band, die seit 13 Jahren vor allem für ihren einzigartigen Humor bekannt ist. Zusätzlich zur Albumversion hat die Band im Studio Nord Bremen live & akustisch eine neue Pianoversion des Liedes eingespielt und mitgefilmt. Das Video dazu präsentieren Phrasenmäher ab sofort auf YouTube.

» 27. April 2016, Phrasenmäher, Musa, Göttingen

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.