5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Henning Wehland
Henning Wehland

Draußen feiern! Zweifellos ist der Kurpark Bad Oeynhausen eine der idyllischsten Locations, die man sich – nicht nur in OWL, sondern in ganz Deutschland – vorstellen kann. Zum mittlerweile 61. Mal verwandelt sich der Kurpark dabei in eine Open-Air-Bühne und versorgt die Zuschauer mit Livemusik und Atmosphäre.

Insgesamt drei Bühnen stehen zur Verfügung, auf denen eine ausgewogene Mischung aus etablierten Künstlern wie Philipp Poisel oder Henning Wehland und Newcomern den Park zum Erzittern bringen will. In der Vergangenheit sorgten Stars wie Alligatoah, Clueso, Casper, Tim Bendzko oder Reamonn für Glanz und Gloria.

Von Grönemeyer entdeckt und protegiert, hat Philipp Poisel mit seinem Nummer-1-Album „Mein Amerika“ und der dazugehörigen Single „Erkläre mir die Liebe“, ebenfalls Platz 1, den Sprung auf den deutschen Pop-Olymp geschafft. Aber gut – auch Poisels jüngere Vergangenheit kann nicht unbedingt als absolute Vollpleite beschrieben werden – auch seine ersten drei Alben ab 2008 konnten einmal Gold und zweimal Platin erreichen.

In Münster aufgewachsen und mit der Crossover-Band H-Blockx zu internationaler Berühmtheit gekommen, ist Henning Wehland. Songs wie „Move“, „Rising High“ oder „Leave Me Alone“ sind noch heute in aller Munde, bzw. Ohren. Die Dreads sind sein Markenzeichen: Frank Dellé, einer der Frontmänner der Berliner Dancehall-Band Seeed , ist sowohl optisch als auch stimmlich unter Tausenden zu erkennen. Komplettiert wird das Lineup von Mine, Alice Merton, Vona, Lotte, Marcel Brell, Tristan Brusch, Neufundland, Lasse Matthiessen und Phela. Tickets gibt es an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.adticket.de (mh)

» 4.-6. August 2017, Parklichter, Kurpark, Bad Oeynhausen
» www.parklichter.com

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.