5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Afrikanische Rhythmen werden bei der „Nacht der Trommeln“ das Buchcafé in Bad Hersfeld beben lassen. Drei Gruppen gestalten einen Konzertabend, den sich vor allem tanzbegeisterte nicht entgehen lassen sollten. Insbesondere Rhythmuskulturen wie die der westafrikanischen Malinke sind durch Djembefolas (Meister der Djembe) wie Famoudou Konate oder Mamady Keita weit über die Grenzen Afrikas hinausgetragen und verbreitet worden und haben auch in Europa zahlreiche Musiker inspiriert und beeinflusst, so auch die Mitglieder der Ensembles an diesem Abend. Im Zentrum steht die Djembe, die am weitesten verbreitete und bekannteste Trommelart aus Afrika. Begleitet wird sie von Basstrommeln, Percussion und Gesang. Die drei Basstrommeln Dundun, Sangban und Kenkeni ergeben durch ihre drei verschiedenen Tonhöhen die charakteristischen Grundmelodien, zu denen sich das Solospiel der Djembe entfaltet.
Die Trommelgruppe Geistal der Trommelschule Ersrode spielt traditionelle Rhythmen der Malinke aus Westafrika. Malembe präsentiert Afrikanische Rhythmen aus europäischer Sicht, gewürzt mit Liedern aus aller Welt. Peter Rosner, Torsten Henkler und Armin Wenk haben in unterschiedlichen Formationen jahrelang an der regionalen Trommelkultur mitgewirkt. Zusammen mit Linda Hucke, Taavi Wenk und Torsten Schran treten sie seit 4 Jahren als Malembe auf. Bei der dritten Gruppe Trommelglück ist der Name Programm. Aus Freude am Trommeln vereint, können die weit verstreut lebenden Musiker besonders durch zwei afrikanische Freunde authentisches Feeling auf die Bühne bringen. Es spielen Jens Spinnler, Peter Löber, Guillaume Komi Ozou, Abdoulaye Bangoura, Claudia Bangoura, Torsten Henkler und Armin Wenk.

» 5.10.2012Nacht der Trommeln, Buchcafé, Bad Hersfeld

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.