5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 2 Minuten
Robot Koch beim Musikschutzgebiet
Robot Koch beim Musikschutzgebiet

Dass Musik geschützt gehört, ist ja klar. In einem kleinen Nationalpark können sich verschiedene Arten ungestört entwickeln.

Einmal im Jahr verwandelt sich der Grünhof in Hombergshausen in ein solches Schutzgebiet. Auf der „Roten Liste“ stehen hier Arten wie Punk, New Wave, Pop und Hip Hop.

In diesem Jahr stehen im Line-Up Namen wie Captain Capa, 3Plusss und Hurricane Dean. Während Captain Capa Electro, Indie und „Emoshittt“ machen, hat sich 3Plusss dem Rap verschrieben und Hurricane Dean kommen mit Bright Wave daher, um nur einige der Stilrichtungen des Festivals zu nennen.

Captain Capa sind Hannes Naumann und Maik Biermann. Ihre erste Single „These Fights Are Never Over“ wurde bereits als Geheimtipp gefeiert. 2009 nahmen sie ihr erstes Album auf. Obwohl sie auf dem Land aufwuchsen, wird ihrem Electro-Pop unterstellt, man rieche „Stadtluft“ darin.

Eigentlich ist es ja „nur“ Alltag, den 3Plusss besingt, oder besser berappt. Eigentlich müsste man den Essener auch als Nörgler bezeichnen. Denn in seinen Songs geht es vor allem um First-World-Problems – doch die kennen wir alle aus unserem eigenen Leben.

Hurricane Dean nennen ihre Musik selbst Bright Wave. Der Sound ist eine Mischung aus Dark Wave und Indie-Rock. Er ist melancholisch und doch voller Energie. Wer sich ein Bild verschaffen will, kann sich auf der Homepage den Song „Appeal“, die zweite Single der vier Ostfriesen, als Remix herunterladen.

» 31.5.-2.6., Musikschutzgebiet, Grünhof, Hombergshausen, Homberg/ Efze

Line-Up 2013:
Captain Capa, Electro, Indie und „Emoshittt“
3plusss, Rap
Hurricane Dean, Bright Wave
Dampfmaschine, Rock
The Hirsch Effekt, Indielectropostpunkmetal-DIY
Milky Chance, Pop
Tequila & The Sunrise Gang, Ska-Punk


Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.