5/5 - (5 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten
Lubomyr Melnyk
Lubomyr Melnyk

In der Weinkirche in Kassel finden erstmals zwei Klavierkonzerte statt. Bei den Künstlern handelt es sich einerseits um den Pianisten Lubomyr Melnyk, Ukraine (Genre: Continuous Music, Minimal, Jazz, Klassik), der als schnellster Pianist der Welt bekannt ist, und zum anderen um den namenhaften, renommierte Jazzpianist Stefan Kling, Eisenach mit einem Soloprogramm, bestehend aus zahlreichen eigenen Arrangements und Kompositionen. 

Lubomyr Melnyk kehrt mit seinem neuen Album „Rivers and Streams” zurück – der Verkörperung seines einzigartigen Klavierstils Der ukrainische Pianist vergleicht seine einzigartige „Continuous Music“ Spielweise häufig mit Wasser – fließend und immer verbunden. Je weiter er seine Technik verfeinerte und je mehr Noten flossen, desto mehr fühlte er sich dem Wasser verbunden. „Ich habe gemerkt, wie sich meine Hände, meine Arme und alles in ihnen, von normalen Muskeln in Wasser verwandelten.” Auf seinem neuen Album „Rivers and Streams“ konzentriert sich Lubomyr nun komplett auf seine tiefe Verbindung mit dem Element, bis zu dem Punkt, an dem die Musik selbst geradezu „flüssig” wird. Produziert von Robert Raths und Jamie Perera, geht das Album nahtlos von der Live-Darbietung von „The Pool of Memories“, aufgenommen in der Halderner Dorfkirche, über in Stücke, die wie „Sunshimmers“ und „Ripples in a Water Scene“, komplett im Studio entstanden sind. Für diese gastierte Perera sogar an der Akustik- und elektrischen Gitarre.

Stefan Kling
Stefan Kling

Ein Soloprogramm aus Eigenem und Verwandtem. Ein eigenwilliger Gang durch Stil und Zeit, geprägt durch Interpretation und Arrangements des Pianisten Stefan Kling (bekannt vor allem durch die Band „L’art de Passage“). Er verleiht jahrhundertealten Chorälen, zeitgenössischem Jazz und vielfältiger Weltmusik durch Improvisationen und Kompositionen neue Klangfarben.
Für den gebürtigen Thüringer begann nach seinem Klassik- und Jazzpiano-Studium eine Erfolgskarriere: Konzerte mit „Bayon“, der Radiobigband Leipzig und Jazzmusikern wie Peter Herbolzheimer, George Gruntz und Ack van Royen, er war Mitgründer von „L’art de Passage“, komponierte Filmmusiken und tourte durch die Welt, beispielsweise durch Vietnam, China, Vereinigte Arabische Erimate, Brasilien, Argentinien, Chile, Rumänien, Südafrika und Kanada. Unter anderem arbeitete er mit  Reinhard Mey, Esther Ofarim, Gisela May, Mikis Theodorakis, Hannes Wader und Tino Eisbrenner. Seit 1995 ist er Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik in Leipzig. Zu seinen aktuellen Projekten gehören Konzerte und CD-Produktionen mit Gerhard Schöne, Bettina Wegner, Tobias Morgenstern, Helmut Lipsky (CAN), Wolfgang Schlüter (Deutscher Jazzpreis), Katja Ebstein und Matthias Freihof. Im Internet ist er in der „Liste der internationalen Top-Pianisten“ zu finden.

David Gerlach
David Gerlach

Die beiden Pianisten werden an beiden Abenden von dem Duo Geribe Barman (Vocals) & David Gerlach (Piano) unterstützt, welche die Konzerte mit bekannten Jazznummern eröffnen werden. Aufgewachsen in einer Künstlerfamilie, begann David Gerlach im Alter von sechs Jahren das Klavierspielen. Es folgten zahlreiche erste Preise bei landesweiten Klassikwettbewerben und 2007 ein Wechsel auf Popular- und Jazzmusik. Heute konzertiert er als Solokünstler und Duopartner. Er komponiert u.a. für Werbungen, ist Gründer des Jazzquartetts „The Obsession Project“ und ist regelmäßig zu Gast bei „Manook“.

Die Sängerin Geribe Barman (Bebra) arbeitet seit ca. drei Jahren mit dem angehenden Jungpianisten zusammen, der noch in diesem Jahr versuchen möchte, einen Studiengang in Richtung Populäre Musik/Jazzmusik im Hauptfach Klavier zu beginnen. Barmans aramäische Herkunft macht ihre Musik zu etwas sehr Natürlichem – ihr Markenzeichen ist eine helle, klare Stimme mit Wiedererkennungswert. Neben einem großen Repertoire an westlicher Musik wie Jazz und Pop, singt sie bei zahlreichen Veranstaltungen auch traditionelle Musik aus ihrer Heimat.

» 20./21. März 2016, Klavierkonzerte, Weinkirche, Kassel

» [ Website der Weinkirche ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.