5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Klappe zu, Film ab! Am Freedom Day Deutschlands zeigt auch das Paderborner Pollux den deutsch-ukrainischen Film »Klitschko« und spendet alle Einnahmen. | (c) Pixabay
Klappe zu, Film ab! Am Freedom Day Deutschlands zeigt auch das Paderborner Pollux den deutsch-ukrainischen Film »Klitschko« und spendet alle Einnahmen. | (c) Pixabay

(Paderborn) Seit mittlerweile 3 Wochen leiden die Menschen in der Ukraine unter dem Krieg des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Insbesondere Frauen und Kinder müssen sich seitdem in den umliegenden Ländern schnellstmöglich ein neues Leben aufbauen, um sicher zu sein. Um die Kriegsopfer auch in Deutschland stärker zu unterstützen, nimmt das Paderborner Pollux jetzt an einer bundesweiten Spendenaktion teil.

Der kommende Freedom Day Deutschlands steht auf filmischer Ebene unter einem besonderen Stern: Denn am 20. März 2022 startet in allen deutschen Cineplex-Filmtheatern ein gemeinsames Charity-Event. Alle Einnahmen dieses Kinobesuchs werden gespendet.

Diese nationale Spendenaktion richtet sich an alle Film-Liebhaber:innen!

Wer am kommenden Sonntagabend noch nichts vor hat, sollte das Pollux in der Paderborner Innenstadt aufsuchen. Denn die Veranstaltenden zeigen dort um 17 Uhr den deutsch-ukrainischen Film »Klitschko«.

Dieser deutsche Freedom Day soll auch mehr Freiheit und Unterstützung für die Ukrainer:innen bedeuten.

In dem Dokumentarfilm des international ausgezeichneten Regisseurs Sebastian Dehnhardt begleitet das Publikum die beiden Klitschko-Brüder Vitali und Wladimir, als sie noch als professionelle Boxer die Arenen weltweit unsicher gemacht haben.

Es ist keine leichte Aufgabe, Bürgermeister von Kiew zu sein. Weltmeister im Schwergewicht zu sein, war viel, viel einfacher als Bürgermeister. Damals hatte ich drei Kämpfe im Jahr. Jetzt habe ich jeden Tag einen Kampf.

Vitali Klitschko

Besonders nenneswert ist der aktuelle Bezug des Films auf den derzeitigen Ukraine-Krieg. Denn der ältere Bruder Vitali Klitschko ist seit 2014 Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Das sozio-kulturelle Zentrum gilt als Hauptanschlagspunkt des russischen Militärs.

Die Spendenaktion des Pollux ist größer als anderswo

Alle Cinepley-Kinos Deutschlands, so u.a. auch das Paderborner Pollux, spenden die Einnahmen aller Besucher:innen dieses Films an das Kinderhilfswerk »Ein Herz für Kinder«. Mit den Geldern wollen die Teilnehmenden Hilfsangebote für die kleinsten Kriegsopfer der Ukraine unterstützen.

Die Ukraine kämpft seit 3 Wochen für ihre Freiheit und Unabhängigkeit gegen Russland. Tausende Menschen leiden, besonders die Kinder bleiben wehrlos. Das Paderborner Pollux beteiligt sich deshalb an einer nationalen Spendenaktion. | (c) Pixabay
Die Ukraine kämpft seit 3 Wochen für ihre Freiheit und Unabhängigkeit gegen Russland. Tausende Menschen leiden, besonders die Kinder bleiben wehrlos. Das Paderborner Pollux beteiligt sich deshalb an einer nationalen Spendenaktion. | (c) Pixabay

Zudem erweitert das Pollux in Paderborn seinen Spendenanteil um eine eigene Benefizaktion. Denn 10% der Einnahmen, die am 20. März 2022 ganztägig durch die Gastronomie des Kino erworben werden, kommen ebenfalls direkt dem Kinderhilfsprojekt zu Gute.

Übrigens: Alle Infos aus Deiner Umwelt kannst Du hier nachlesen!

Falls Du ebenfalls an diesem bundesweiten Charity-Event teilnehmen möchtest, kannst du am kommenden Sonntagabend das Paderborner Pollux, oder jedes andere Cineplex-Kino, besuchen. Denn so kannst Du Deine Mitmenschen unterstützen.


Sonntag 20. März 2022
Klitschko

17:00 Uhr Paderborn, Pollux by Cineplex Paderborn
Typ: Film
Jetzt: Ticket kaufen

Du kommst aus der Region Kassel? Kein Problem, auch dort läuft der Film gerade:

Sonntag 20. März 2022
Klitschko

18:00 Uhr Kassel, filmpalast Kassel
Typ: Film

Wichtige Links aus dem Artikel

Die nächsten 5 Events in Paderborn:

Von Julia Gogolok

Hallöchen! Mein Name ist Julia, ich bin 22 Jahre alt und gehe derzeit einem Praktikum bei Wildwechsel als Online-Redakteurin nach. Im Herbst 2019 habe ich mein Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften und der Anglistik an der Universität Paderborn begonnen. Davor habe ich nicht nur mein Abitur gemacht, sondern ebenfalls ein Auslandsjahr in Frankreich u.a. bei einem französischen Radiosender absolviert. Mein Interesse für Medien hat bis heute keine einzige Sekunde nachgelassen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.