Tobi Maus - Sänger von Born Wild
Tobi Maus – Sänger von Born Wild

Wildwechsel: Tobi, Du hast es als Erbe von Henner (R.I.P.) bestimmt nicht immer leicht gehabt. Gab es schwierige Momente für Dich in der Band?
Tobi Maus: Henner war eine Institution, eine Legende. Er war Born Wild Gründer und somit war es natürlich ein großer und schwieriger Schritt, Born Wild weiterzuführen und dass auch noch mit mir “Jüngelchen” als Ersatz. Ich hatte anfangs schon große Bedenken, ob ich dieser Rolle gerecht werde.Ich habe einfach versucht, ihn nicht zu ersetzen, das wäre eh nicht möglich gewesen, sondern habe einfach versucht mein Ding zu machen und das kam trotz der ganzen Trauer und Enttäuschung doch gut an. Auch die anderen Jungs bei Born Wild haben mich super unterstützt, auch enge Bekannte Henners bzw. Veranstalter und Freunde die Born Wild regelmäßig gebucht haben, sind offen auf mich zu gegangen und haben Born Wild und mich in dieser Phase sehr unterstützt. Dafür bin ich auch heute noch sehr dankbar. Henner wird nie vergessen sein und wird immer ein nicht weg zu denkender Teil von Born Wild sein und mit uns auf der Bühne stehen.

Born Wild covert nicht einfach nur gute Songs, sondern ihr verpasst den Liedern auch euren eigenen Sound. Wie lange braucht ihr um euer Programm Bühnenfertig zu haben?
Danke schön erstmal. Also das geht in der Tat eigentlich recht flink. Wenn wir neue Songs ins Programm nehmen, schaufeln wir die uns in der Regel erstmal jeder zu Hause drauf. Bei den Proben wird das ganze Puzzle dann zusammengefügt und durch spielen spielen spielen zum Rollen gebracht. Nach spätestens 1 – 2 Proben steht ein neuer Song. Mit dem neuen Programm für die »Rock WM 2012« haben wir im September ungefähr begonnen. Nun ist es auch so, dass regelmäßige Proben bei uns aufgrund der Entfernungen, unser Bassist Pichel lebt in Gelnhausen, Meiki in Winterberg, nicht immer möglich sind und wir auf Mammutproben von halben Tagen dann angewiesen sind, aber das funktioniert so echt super. Natürlich auch dank unseren Profis an den Instrumenten, ich wage mal zu behaupten dass wir schon einen Teil der Creme dela Creme an Instrumentalisten in der Band haben.

Mit den Herrn Wolf, Kasper und Schiel hast du nicht nur Vollblutmusiker in der Truppe sondern auch drei Leute von Squealer (Frank Wolf ist ein Ex-Squealer). Wollt ihr mit Born Wild nicht mal eigene Songs machen?
Also, ich denke der Grundgedanke von Born Wild von Beginn an war es, eine gute, außergewöhnliche Coverband zu sein. Außergewöhnlich deshalb, weil  Born Wild zeitgemäß ist, aber auch in Richtung Hard und  Heavy geht. Das gibt es nicht so oft in der Landschaft der Coverbands, da schon viel in Richtung Top 40 geht. Wie du schon sagtest, Meiki und Schiel haben Squealer, Fugge auch noch eine Band mit eigenen Songs, also es kann sich in der Hinsicht schon jeder so austoben, dass wir den Grundgedanken von Born Wild als Coverband so beibehalten können. Never say never, aber es nicht abzusehen.

In 2013 wird dann 20 Jahre Born Wild gefeiert, habt ihr etwas besonderes dafür vor? Man hört etwas von einer bekannten Metalband aus Fulda…..
Fakt ist, dass wir es zum 20 jährigen richtig krachen lassen, was Größeres aufziehen und der Region was Großes bieten wollen. In welche Richtung das geht bzw. welche Bands da in Frage kommen, kann ich Dir noch nicht sagen, da wir jetzt irgendwann erst anfangen werden, uns darum zu kümmern. Natürlich gibt es auch einige Wunschkandidaten, aber er wäre vermessen und viel zu früh, da schon irgendwelche Namen in der Raum zu werfen. Aber es wird GROOOSSSSS! :-)

Möchtest Du unseren Lesern noch etwas mitteilen?
Ja, ich denke das ist eine gute Gelegenheit, auch im Namen meiner Kollegen mal DANKE zu sagen. An alle Besucher unserer Konzerte, für die ausnahmslos tollen Feten, die da gefeiert werden. An die Veranstalter die uns buchen, viele auch regelmäßig, für die tolle Unterstützung und last but not least, an alle, die unsere Rock WM dieses Jahr wieder so super unterstützt haben, ohne die das so nicht möglich wäre. Die vielen vielen Helfer und die 2 anderen Bands Jailbreaker und Thundershot, es lief alles so super entspannt und unkompliziert, dass es einem fast Angst macht ;-) Und natürlich danke ich Dir Markus und dem Wildwechsel für die Werbung, die Pics und das Interview. Auf 2012 und allen ein frohes neues und rockiges Jahr.

» Rückblick auf die Rock WM 2012

Avatar

Von Markus Bauer

Freier Autor und Fotograf bei Wildwechsel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.