5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Sepp der Partyrocker
Sepp der Partyrocker

Marburg feiert feste! Zum siebten Mal findet in diesem Jahr das Marburger Hafenfest statt. Veranstaltet von der Familie Ahlendorf, stehen neben Musik­acts auch eine Wildwasserbahn und ein bemerkenswertes Charity-Projekt im Mittelpunkt der diesjährigen Ausgabe des Hafenfestes.

Aber Moment mal. Marburg ist doch überhaupt gar keine Hafenstadt, wieso also dann Hafenfest? So ganz genau weiß das niemand, aber das ist auch gar nicht der Punkt. Denn der Spaß steht im Mittelpunkt. Der Geruch nach gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und den herzhaften Gaumenfreuden erinnert einen sofort an die Kirmes im heimischen Dorf oder der heimischen Kleinstadt.
Auch das Musikprogramm des Hafenfestes kann sich durchaus sehen lassen: Neben Hermann Wolf, den Boptown Cats, Straight Bourbon und Tool-Boxx sorgt Sepp der Partyrocker für die ultimative Hafenfest-Gaudi. Michael Scherf, wie Sepp mit bürgerlichem Namen heißt, steht seit mehr als 20 Jahren auf allen möglichen Bühnen und war auch schon in verschiedenen Fernsehsendungen zu Gast (Achims Hitparade, Volkstümliche Hitparade, Immer wieder sonntags)

Der herausragende Programmpunkt beim Marburger Hafenfest ist der Hafenfest-Brunch am Freitag. Von 11-13 Uhr hat jeder Obdachlose die Möglichkeit, eine Mahlzeit (Essen und Getränk) einzunehmen. Das Hafenfest ist also sprichwörtlich ein Fest für jedermann, niemand wird vergessen oder alleine gelassen. Daumen hoch! (mh)

» 24.-28. Mai 2017, Marburger Hafenfest, Lahnufer, Marburg
» www.marburg.de

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.