4.7/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten
Ein leerstehendes Fachwerkhaus am Niederrhein erzählt Geschichten von Menschen, die hier gelebt haben und zeigt die unterschiedlichsten Versuche, Kaputtgegangenes zu reparieren (c) <strong>Deutsche Stiftung Denkmalschutz | Dr. Steffen_Skudelny</strong>
Ein leerstehendes Fachwerkhaus am Niederrhein erzählt Geschichten von Menschen, die hier gelebt haben und zeigt die unterschiedlichsten Versuche, Kaputtgegangenes zu reparieren | © Deutsche Stiftung Denkmalschutz | Dr. Steffen Skudelny

(Bonn) Wir sind von ihnen umgeben. Wenn wir aufmerksam durch die Straßen gehen, können wir sie überall entdecken: Denkmäler. Die schmucken Fachwerkhäuser der Altstadt, monumentale Barockkirchen oder die alte Holzscheune am Dorfrand. Sie prägen unsere Umgebung. Am »Tag des offenen Denkmals« werden sie geehrt.

Auch in diesem besonderen Jahr ruft die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) wieder dazu auf, historische Gebäude abzulichten und für die Foto-Aktion zum »Tag des offenen Denkmals« einzusenden.

 

Tag des offenen Denkmals Barbarahof_in_Köln-Riehl (c) Sarah_Wiechers
Während eines Abendspaziergangs entdeckte ich an der Außenfassade des heutigen Gewerbehofs dutzende Pferdehaken – ein Relikt der Kaiserzeit. Als der Barbarahof noch Barbarakaserne hieß, banden die Soldaten hier ihre Pferde an. Seitdem betrachte ich das Gebäude mit ganz anderen Augen.” – Sarah Wiechers, Leitung Team »Tag des offenen Denkmals« der Deutschen Stiftung Denkmalschutz | © Deutsche Stiftung Denkmalschutz | Sarah Wiechers

»Wo ist das Vögelchen?« Foto-Aktion zum digitalen »Tag des offenen Denkmals« 2020

„Teilen Sie Ihren Denkmal-Schnappschuss mit uns und machen Sie mit beim digitalen Tag des offenen Denkmals!”

So lautet der Aufruf zur Foto-Aktion zum »Tag des offenen Denkmals« in diesem Jahr. Teilnehmen kann man auf der Website der Veranstaltung. Dort lädt man sein Foto hoch. Oder man teilt es auf Instagram unter #tagdesoffenendenkmals #denkmalschnappschuss.

Dazu können in einigen Sätzen persönliche Eindrücke gegenüber des ausgewählten Bauwerks geteilt werden. Einsendeschluss ist der 13. September 2020, der »Tag des offenen Denkmals«.

Eine Jury wird unter allen eingesendeten Denkmal-Schnappschüssen wählen. Die Gewinner-Fotos erscheinen dann in der November-Ausgabe vom Magazin Monumente – Dem »Magazin für Denkmalkultur in Deutschland«. Darüber werden die Fotograf*innen im Vorfeld bereits informiert.

Nähere Infos zu Bildqualität, Teilnahmebedingungen und Bildrechten sind auf der Website der Veranstaltung zu finden.

Nicht alle Denkmäler sind auf den ersten Blick sofort zu erkennen. Wie hier, wo nur noch der Grundriss einer der ältestens Kirchen Bons zu sehen ist. © Deutsche Stiftung Denkmalschutz | Dr. Ursula Schirmer
Nicht alle Denkmäler sind auf den ersten Blick sofort zu erkennen. Wie hier, wo nur noch der Grundriss einer der ältesten Kirchen Bons zu sehen ist. | © Deutsche Stiftung Denkmalschutz | Dr. Ursula Schirmer

Es wird digital: »Tag des offenen Denkmals« geht 2020 coronabedingt neue Wege

Der »Tag des offenen Denkmals« ist der 13. September 2020. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird er komplett digital stattfinden. Auf der Website der Veranstaltung können die historischen Gebäude in einer interaktiven Erlebniswelt begangen werden. Damit gehen die Veranstalter erstmals ganz neue Wege.

Das diesjährige Motto lautet: »Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken«. Im Mittelpunkt wird das gesellschaftsrelevante Thema »Nachhaltigkeit« stehen.

Unter der Frage: »Wie nachhaltig ist die Denkmalpflege tatsächlich?« werden verschiedene Bereiche, wie Bauweise, Langlebigkeit und neue Nutzungskonzepte von Denkmälern beleuchtet.

Seit 1993 die größte Kulturveranstaltung Deutschlands

Den »Tag des offenen Denkmals« gibt es seit 1993.  Dabei ist er die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Er wird von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten organisiert.

Unverzichtbar sind dabei die Veranstalter vor Ort. Denkmaleigentümer, Vereine und Initiativen in ganz Deutschland öffnen an diesem Tag die Tore ihrer Denkmäler für interessierte Besucher. Dieses Jahr in digitaler Form.

Durch die Veranstaltung erreicht die Stiftung eine breite Aufmerksamkeit für die Denkmalpflege in der Gesellschaft. Der Tag ist der deutsche Beitrag zu den internationalen European Heritage Days.

 

Was ist dieses Wochenende los in der Region



Freitag 10. Dezember 2021
Mobile Corona-Impfung

09:00 Uhr Marburg, Christa Czempiel Platz
Typ: Diverses



Freitag 10. Dezember 2021
Ausstellung #21 Bastian Schnitzer

10:00 Uhr Paderborn, Atelier Paderborn
Typ: Ausstellung



Freitag 10. Dezember 2021
Weihnachtszauber

10:00 Uhr Korbach, Fußgängerzone Korbach
Typ: Weihnachtsmarkt



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.