Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Das werden sich viele fragen, die durch die Paderborner Westernmauer gingen.

Dort gibt es nämlich seit dem 13.7. ein solches, das zugleich noch ein Repair-Café beinhaltet. Doch was ist das? Das Wort leitet sich vom englischen fabrication laboratory ab. Die offene Werkstatt soll es Privatpersonen ermöglichen, mit Industriellen Produktionsverfahren Einzelstücke herzustellen. Ob 3D-Drucker, Laser-Cutter und vieles mehr.

So können beispielsweise nicht mehr produzierte Teile hergestellt werden oder der eigenen Kreativität freier Lauf gelassen werden. Allerdings ist Eigeninitiative gefragt, die Mitarbeiter leisten Hilfestellung.

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.