Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten

Fertig? Sind die Muskeln aufgewärmt, die Laufstrecke abgesperrt und die Laufschuhe geschnürt? Dann los! Lauf für dein Leben ist das diesjährige Motto des E.on-Kassel-Marathons, der vom 15.-17.5. stattfindet. Doch nicht nur auf den eigenen Füßen kommt man bei diesem Marathon ins Ziel, sondern auch mit dem Handbike, es gibt Laufstrecken im Walking und Nordic Walking, für Kinder, Polizisten und Auszubildende.

Doch wer sich sportlich betätigt, der braucht auch was Gutes im Magen, das die Energie liefert, die 42,195 km Laufstrecke durchzuhalten. Nach einem lockeren Jogginglauf am Samstag (16.5.) durch den Auepark gibt es in der Aueparkhalle ein kräftiges Frühstück. Ob es hilft, für den guten Verlauf des Wettbewerbs zu beten? Schaden tut es nie, deshalb findet traditionsgemäß ebenfalls am Samstag um 16 Uhr hinter der Ostribüne der Marathon-Gottesdienst statt.

Aber natürlich würde es nur halb so viel Spaß machen, wenn nicht am Straßenrand tausende begeisterte Zuschauer stünden, die auch noch die letzte Kraftreserve mit ihrem Applaus herauskitzeln. Im letzten Jahr kamen 70.000 Zuschauer, die in den 15 zu durchlaufenden Stadtteilen jubelten und die Daumen drückten. Auf fast jedem Kilometer gibt es für sie Party-Points, um die Stimmung noch einmal anzuheizen.

Natürlich muss man kein Leistungssportler sein, auch „normal sportliche“ oder die, deren Ding Laufen einfach nicht ist, interessieren sich natürlich für ihre Gesundheit und die neusten Trends. Die Neugier hierauf wird bei der MarathonExpo in der Auepark-Großsporthalle befriedigt. Dabei sind sowohl der E.On-Kassel-Marathon als auch der Paderborner Osterlauf (Ww berichtete in 3/15) klimaneutral, also alle anfallenden CO2-Emissionen werden komplett kompensiert. Natürlich ist laufen allgemein ein umweltfreundlicher Sport, doch Hauptsponsor E.On sorgt auch dafür, dass auch das Umfeld des Wettbewerbs emissionsfrei wird. „Nachhaltigkeit und Umweltschutz spielen bei E.ON eine große Rolle. Das spiegelt sich nicht nur in unseren Produkten und Dienstleistungen wider, sondern auch in unserem Sportsponsoring“, begründet Ulrich Fischer, Regionaldirektor bei E.ON das Umweltengagements. Und weiter: „Selbst bei Sportarten, die per se klimafreundlich sind, gibt es Einsparpotentiale. Darauf möchten wir aufmerksam machen und unseren Beitrag leisten.“ Dass die Laufveranstaltung das Klima nicht belastet, bestägtig die TÜV-Zertifizierte und annerkannte Klimaschutzagentur Arktik (Hamburg). Zudem wird das Projekt LifeStraw in Kenia unterstützt, das 4,5 Mio Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht.

» 15. – 17.5.2015, E.on Kassel-Marathon, Kassel

» 4.4.2015, Paderborner Osterlauf, Paderborn

» [ www.kassel-marathon.de ]

» [ www.eon.de/laufen ]

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.