4/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 2 Minuten
Vielfältig und stets offen für Neues: das Café Trauma im G-Werk in Marburg. (c) Café Trauma im G-Werk Marburg
Vielfältig und stets offen für Neues: das Café Trauma im G-Werk in Marburg. (c) Café Trauma im G-Werk Marburg

(Marburg) Das Café Trauma im G-Werk in Marburg dient seit 1987 als Teestube und psychosozialer Treffpunkt. An den Marburger Afföllerwiesen wurde aus einer Teestube wenig später ein selbst verwaltetes soziokulturelles Zentrum. So entstand eine Mitmachkultur, die über den bloßen Konsum hinausgeht, und so zum Mitmachen animiert.

Die Intention des Café Traumas liegt darin, ein möglichst umfassendes Spektrum unterschiedlicher kultureller Bereiche und Veranstaltungsformen auszuprobieren. Hierbei stehen insbesondere folgende Felder im Fokus: Konzerte, Kino, Partys, Lesungen, Diskussionen, Ausstellungen Kleinkunst, Filmvorträge, Fotovorträge.

Die nächsten Veranstaltungen im Café Trauma Marburg:

Die folgende Auflistung ist immer auf dem neusten Stand!


Donnerstag 28. Oktober 2021
Kneipenabend - Trinken mit Linken

 20:00 Uhr Marburg, Trauma im G-Werk
Typ: Diverses
» mehr



Samstag 30. Oktober 2021
Diabolus in Musica - Metal Party

 20:00 Uhr Marburg, Trauma im G-Werk
Typ: Party » Metal
» mehr



Dienstag 30. November 2021
Gaffa Ghandi + Tourette Boys

 20:00 Uhr Marburg, Trauma im G-Werk
Typ: Konzert
» mehr



Donnerstag 24. Februar 2022
Thronehammer + Skinjob

 19:00 Uhr Marburg, Trauma im G-Werk
Typ: Konzert
» mehr


Das Team des Café Trauma Marburg

Das Team des Trauma im G-Werk Marburg sieht sich den eigenen Prinzipien verpflichtet und ist demgemäß inhaltlich unabhängig von Geldgeber*innen und Sponsoren. Das Trauma zu deren Arbeit:

Wir organisieren unsere Arbeit durch ein kleines hauptamtliches Team, das natürlich für seine Arbeit bezahlt wird. Darüber hinaus arbeitet ein großer Stamm von Ehrenamtlichen unentgeltlich. Politik des Hauses ist, die Eintrittspreise so günstig wie möglich zu halten, um möglichst jeder und jedem den Zugang zu den Veranstaltungen zu ermöglichen.

Trauma im G-Werk Marburg

Den Spaß an der Arbeit möchte das Marburger Trauma mit jedem teilen. Dementsprechend sind die Veranstaltungen, Teamsitzungen sowie Gruppentreffen öffentlich zugänglich.

Das Café Trauma-Team sieht sich selbst nicht als Dienstleister, der für sein Publikum arbeitet. Stattdessen zielt die beliebte Marburger Location darauf ab, mit möglichst vielen aus dem Publikum gemeinsam Spaß zu haben und Kultur zu veranstalten. (c) Café Trauma im G-Werk Marburg
Das Café Trauma-Team sieht sich selbst nicht als Dienstleister, der für sein Publikum arbeitet. Stattdessen zielt die beliebte Marburger Location darauf ab, mit möglichst vielen aus dem Publikum gemeinsam Spaß zu haben und Kultur zu veranstalten. (c) Café Trauma im G-Werk Marburg

Programmreihe

Jeden Montag um 20 Uhr findet das Donners Dance Treffen statt. Was man darunter versteht, erklärt das Trauma selbst:

Mit dem Donnersdance organisieren wir eine wöchentliche, am Donnerstag stattfindende Party. Die diesbezügliche Planung findet in unseren Plena statt. Hier besprechen wir organisatorisches, inhaltliches und alles was dazu gehört. Musik, Dekor und Ambiente liegen also in unserer Hand. Wir möchten eine Alternative zur etablierten Feierkultur bieten.

Trauma im G-Werk Marburg

Wie Du siehst ist das Veranstaltungsspektrum der ehemaligen Teestube breit. Tickets zu den Events gibt es auf der Ticket-Seite des Traumas. Achtung: Aufgrund der unsicheren Lage der Corona-Pandemie bleibt das Café Trauma im G-Werk vorerst geschlossen. Wann genau das Programm fortgeführt werden soll, bleibt unklar.

Das Team wartet die aktuellen Entwicklungen sowie behördlichen Verfügungen ab.
Mehr Informationen zum neusten Stand findest Du auf der Facebook-Seite des soziokulturellen Zentrums.

Rückblick: Wer war schon alles im Café Trauma?

Im vergangenen Jahr haben folgende Bands und Initiativen das Café Trauma begleitet:

Weitere Veranstaltungen in Marburg

» Alle Events in Marburg zeigen!

Von Lorin Azizi

Liebe Leser*innen, ich bin Lorin, 21 Jahre alt und studiere zur Zeit das Fach Medienwissenschaften an der Philipps-Universität-Marburg.Das Verfassen von Artikeln hat mich schon immer sehr stark interessiert. Aus diesem Grund bin ich seit März 2021 als festes Mitglied beim Wildwechsel dabei. Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß dabei meine Beiträge anzuschauen, wie ich beim Schreiben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.