Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 3 Minuten
Schweres Los: Robert Alan musste in der Country-Band seiner Eltern spielen

Die komische Nacht kommt zum 9. mal nach Paderborn und bringt Top-Acts der Comedy-Szene und Magier mit! In Jedem Lokal jeweils 25 Minuten. Das tolle ist: Nicht die Besucher, sondern die Künstler müssen von Lokal zu Lokal wandern! Sie kaufen sich ein Ticket und können sich ihre liebste Umgebung aussuchen. Ob im Capitol, in der Kulturwerkstatt oder im The Strike. Die 9. Komische Nacht in Paderborn bringt somit sieben talentierte Comedians mit ihren aktuellen Programmen in Ihr Lieblingslokal.

Der Comedy-Marathon ist eine der erfolgreichsten Live-Comedy Stand-Up Veranstaltungen in Deutschland und findet in über 25 Städten regelmäßig statt. Und nun ist sie zum neunten Mal am 7. März 2018 in Paderborn.

Wer tritt auf?

Tamika Campbel – bringt den rauen Ton New Yorks an die Pader

DIE Frau der Comedy-Szene. Keine Dame! Die Komikerin aus New York tritt schon einige Jahre in Deutschland auf und begeistert mit ihren harten, aber leider wahren Sprüchen. Ob es um Mann und Frau, typisch Deutsch oder den Unterschied zwischen Frau und Dame geht : Tamika Campbel sorgt dafür, dass wir über die harte Wahrheit lachen! Durch die verschiedenen kulturellen Einflüsse der Humoristin sind ihre Witze und Anekdoten unglaublich vielseitig.  Bekannt aus Nightwash war sie zuletzt mit der Comedy-Truppe Rebell-Comedy unterwegs.

Simon Stäblein – straight from the WG-Küchengespräch

Der Jung-Comedian erzählt irgendwas und es wird witzig. Er sinniert über alles von der Generation-Why bis zum Avocado-Hass („was sind das bitte für Kack-Früchte?)“. Die Resonanz ist dabei immer positiv und zeigt, dass es nicht immer die große Message sein muss, die auf der Bühne präsentiert und in Komik eingepackt wird.

Witze, die aus Gesprächen auf WG-Partys entstanden sein könnten und begeistern!

Marc Weide – Fun meets Magic

Mit seinen Tricks verblüffen und gleichzeitig ein Lächeln auf die Gesichter der Zuschauer zaubern – das hat sich der Illusionist und geborene Gevelsberger für Paderborn als Motto auserkoren. Neben Anekdoten über das Erwachsenwerden und die daraus entstehenden Probleme steht vor allem die Zauberei im Mittelpunkt. Dafür holt er auch mal das Publikum auf die Bühne oder bezieht gleich den ganzen Saal mit ein. Die großen Tricks, all die zersägten Jungfern und schwebenden Maiden sind nichts für ihn. Die kleinen, verblüffenden Tricks, die sind sein Ding. Und wenn man denkt, man hat den Trick durchschaut, dann holt Weide meist doch noch ein Ass aus dem Ärmel.

Özgür Cebe – der ostwestfälische, im Rheinland geborene Türke

Und dann kommt er auch noch aus Bielefeld! Cebe erzählt davon, sich mehreren Orten gleichzeitig verbunden zu fühlen. Und wie er damit am besten fertig wird, nämlich mit Humor und einer ordentlichen Portion Lockerheit. Denn die kommt seiner Meinung nach heutzutage viel zu Kurz. Der aus Serien wie Alarm für Cobra 11 und der Lindenstraße bekannte Schauspieler schafft es so, Häme und Hass einfach wegzugrinsen.

Robert Alan – lieber Klavier als Rap

Robert Alan hat schon viel durchgemacht. Zuerst war er Rapper, beschloss dann aber, dass es sicherer wäre, Piano zu spielen. In den 90ern sind ihm einfach zu viele Rapper erschossen worden. Zudem musste er in der Countryband seiner Eltern Schlagzeug spielen. Das I-Tüpfelchen auf dem Haufen der Qualen: Frontmann erfolgloser Indiebands. Indie! Wie er diese Traumata verarbeitet? Musikalische Comedy, die auch ernste Themen anspricht.

Thomas Schmidt – bartloser Bube mit 31 Jahren

Beim Schnaps kaufen wird er oft nach dem Ausweis gefragt. Und wenn er seine Nichte von der Schule abholt, wird er des öfteren von den anderen Kindern gehänselt. Thomas Schmidt weiß, dass er sehr viel jünger aussieht, als er ist. Doch darin sieht er auch Gutes: er ist ein physiologisches Wunder! Mit dieser grundlegenden Positivität gestaltet er sein Programm: In allem etwas Brauchbares sehen. Durch diese Selbsttherapie verarbeitet Schmidt die Skurrilitäten des Alltags – und bringt sie auch noch auf die Bühne!

Johannes Flöck – Old but gold

Wir alle werden alt und gehen damit unterschiedlich um. Johannes Flöck geht auf die Bühne und erzählt vom Altern. Die Wahrnehmung verändert sich, es ist (noch) schwerer, morgens aus dem Bett zu kommen und man beginnt, Dinge zu vergessen. Die großen und kleinen Querelen des Alltags werden von ihm aufgegriffen, und mit Humor genommen. Denn, so viel steht für Flöck fest, so schlimm ist das Altern doch gar nicht.

» 9. Komische Nacht Paderborn am Mittwoch 7. März 2018 ab 18:00 Uhr, mit Robert Alan, Thomas Schmidt, Simon Stäblein, Özgür Cebe, Marc Weide, Johannes Flöck und Tamika Campbell, komische-nacht.de

Von Lukas Nickel

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.