Lesedauer: 5 Minuten
Flagge vor Reichstag Quadrat (c) Pixabay - karlherl
Flagge vor Reichstag Quadrat (c) Pixabay – karlherl

Pfingsten steht vor der Tür und damit sind auch ein paar Lockerungen in Sicht – mal wieder in der Eisdiele sitzen oder den Biergarten besuchen? Allerdings gilt das nicht für ganz Deutschland. Welches Bundesland was erlaubt, das erfährst Du hier!

Lockerungen in Baden-Württemberg

In diesem Bundesland sind bereits seit vergangenem Samstag in einigen Regionen Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe geöffnet. Des Weiteren sind Theater-, Konzert– und Kinobesuche im Freien wieder möglich, aber nur in Regionen mit einem Inzidenzwert unter 100. Auch Museen und Gedenkstätten dürfen wieder öffnen.

Bayern

In mehr als der Hälfte der bayerischen Landkreise kann der Tourismus, dank gesunkener Corona-Zahlen, passend zum Pfingstwochenende wieder starten. Wieder erlaubt sind unter anderem Übernachtungen in Jugendherbergen, Hotels und Campingplätzen. Allerdings sind negative Corona-Test bei der Anreise und weitere Tests während des Aufenthalts Pflicht.

Neben dem Ausflugsverkehr mit Fluss- und Seeschifffahrt, touristische Bahn- und Busreisen, Seilbahnen sind auch Führungen im Freien wieder erlaubt.

Berlins Lockerungen

Bereits ab Mittwoch soll es Lockerungen in Museen und Gedenkstätten, natürlich unter Auflagen, geben. Veranstaltungen unter Freiem Himmel dürfen auch von Kinos, Theatern, Opern- und Konzerthäusern durchgeführt werden.

Der Mindestabstand darf unterschritten werden wenn alle Anwesenden negativ getestet sind oder Maskenpflicht auch am Sitzplatz gilt. Des Weiteren soll die Ausgangsbeschränkung von 22 Uhr bis 5 Uhr nicht mehr gelten.

Ab dem 21. Mai 2021 sollen die Lockerungen auch für die Außengastronomie gelten. Für Gäste ist ein negatives Testergebnis oder der vollständige Impfschutz Pflicht.

Brandenburg

Ab Freitag den 21. Mai 2021 sind Gastronomie und Kultur in Freien voraussichtlich in weiten Teilen von Brandenburg, unter bestimmten Bedingungen, wieder erlaubt. Ein weitergehende Lockerungen wird es aber nicht geben.

Wenn der Inzidenzwert stabil unter 100 bleibt, dann ist auch der Besuch von Gaststätten mit einem negativen Test und Termin, das übernachten in Ferienwohnungen, auf Campingplätzen und Charterbooten und der Besuch von Konzerten und Theatern im Freien (mit negativem Test und bis zu 100 Personen) möglich.

Unter 100 Neuinfektionen fällt auch die Ausgangsbeschränkung weg.

In vielen Bundesländern darf die Außengastronomie nun wieder Gäste bewirten. | (c) Foto: Pixabay - cocoparisienne
In vielen Bundesländern darf die Außengastronomie nun wieder Gäste bewirten. | (c) Foto: Pixabay – cocoparisienne

Regelungen für Bremen

Die Gastronomie darf zu Pfingsten wieder ihre Außenbereiche öffnen. Das Schutzkonzept dafür sieht folgendermaßen aus.

Bei einer tagesaktuellen Inzidenz von über 50 sei ein aktueller Corona-Test erforderlich, bei einer Inzidenz unter 50 nicht.

Bürgermeister Andreas Bovenschulte

Bremen öffnet auch wieder Hotels und Pensionen für negative getestete Touristen. Zu Kultur-, Unterhaltungs- und Sportveranstaltungen unter freiem Himmel dürften bis zu 100 Zuschauer kommen.

Wenn die Inzidenz dauerhaft unter 50 sinkt soll es auch Lockerungen für Innengastronomie und Veranstaltungen mit 100 Personen in Innenräumen geben.

Hamburg

Nach dem Ende der Ausgangsbeschränkungen und dem Neustart an Schulen und Kitas sollen am Wochenende nun auch Außengastronomie und Einzelhandel am Wochenende, unter strengen Auflagen, öffnen dürfen.

Als Voraussetzung für die Regelungen gilt eine nach Ladengröße begrenzte Kundenanzahl und die Angabe persönlicher Daten zur Nachverfolgung. Das gilt auch für die Außengastronomie, bei der maximal fünf Personen aus zwei Haushalten an einem Tisch sitzen dürfen.

Negative Corona-Tests sind nicht nötig, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz stabil bei unter 50 bleibt.

Außerdem sollen körpernahe Dienstleistungen und der praktische Fahrunterricht wieder aufgenommen werden können. Allerdings nur mit negativen Tests.

Auch sollen zu Pfingsten wieder fünf Personen aus zwei Haushalten zusammenkommen können und die abstandsunabhängige Maskenpflicht in Parks und Grünanlagen wegfallen. Des Weiteren dürfen wieder bis zu 20 Kinder Sport im Freien und 10 Erwachsene kontaktfreien Gruppensport an der frischen Luft treiben.

Hessen

Bereits seit Montag sind die ersten Jugendherbergen für touristische Übernachtungen geöffnet.

Mecklenburg-Vorpommern

Ab Pfingstsonntag sollen Gastronomen landesweit, sowohl im Innen als auch im Außenbereich, öffnen dürfen. Für den Innenbereich wird ein negativer Test benötigt, der höchstens 24 Stunden alt sein darf. Außerdem muss reserviert werden. Wer im Außenbereich sitzen möchte, benötigt keinen Test und muss auch keinen Tisch vorab reservieren.

Einheimische Dauercamper sollen ab Pfingsten wieder über Nacht auf ihren Plätzen bleiben dürfen. Ab dem 7. Juni 2021 sollen Beherbergungsbetriebe wieder Gäste empfanden dürfen, soweit diese ihren Wohnsitz im Bundesland haben.

Deutschlandweite Besucher dürfen ab dem 14. Juni in den Nordosten reisen. Zudem werden die Corona-Beschränkungen weiter gelockert. Von diesem Donnerstag an dürfen sich zwei Haushalte treffen.

Auch Biergärten dürfen in vielen Bundesländern besucht werden. Ein negativer Test ist meistens Pflicht. | (c) Foto: Pixabay - RitaE
Auch Biergärten dürfen in vielen Bundesländern besucht werden. Ein negativer Test ist meistens Pflicht. | (c) Foto: Pixabay – RitaE

Niedersachsen

Außer in den Hotspot-Regionen sind bereits wieder Tourismus und Gastronomie wieder geöffnet. Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen waren zunächst nur für Einwohner des Bundeslandes möglich. Am Dienstag kippte das niedersächsische Oberverwaltungsgericht die vielfach kritisierte Landeskinderregelung.

Das Beherbergungsverbot für auswärtige Touristen trage nur wenig zur Eindämmung der Corona-Infektionslage bei, da Tagestouristen aus anderen Ländern auch bisher schon nach Niedersachsen kommen könnten

Eilbeschluss des niedersächsische Oberverwaltungsgerichts

Die Lockerungen in Nordrhein-Westfalen

Wenn die Inzidenz stabil unter 100 ist, dann darf auf Campingplätzen und in Ferienwohnungen übernachtet werden. Auch Hotel-Übernachtungen sind möglich, aber nur 60 Prozent der Zimmer darf vergeben werden. Die Gastronomie darf ihre Außenbereiche öffnen. Aber es gilt: Gäste müssen getestet, geimpft oder genesen sein.

Rheinland-Pfalz

Lockerungen gibt es für Kulturveranstaltungen im Freien und Zuschauer beim Sport ab dem 21. Mai und bei einer Inzidenz unter 100. Dabei gelten Tests als Voraussetzung. Die Obergrenze liegt bei 100 Personen, die feste Sitzplätze haben und die Abstandsregeln einhalten müssen.

Saarland

Sowohl der Einzelhandel als auch die Außengastronomie und eine Vielzahl an Kultur- und Freizeiteinrichtungen gibt es Lockerungen. Mit passenden Hygieneauflagen dürfen diese Einrichtungen wieder öffnen. Ein negativer Test ist auch hier meistens Pflicht. Beherbergungen sind bis auf Weiteres noch untersagt.

Sachsen

Leipzig hat bereits, als erste Stadt in Sachsen, in der letzten Woche weitreichende Lockerungen ermöglicht. Seit Mittwoch den 19. Mai dürfen unter anderem Biergärten und Außengastronomie, unter Auflagen, öffnen.

Außerdem fällt die Ausgangsbeschränkung weg, Kontaktbeschränkungen werden gelockert, Campingplätze dürfen öffnen und Ferienwohnungen dürfen Besucher aufnehmen. Des Weiteren sind Besuche in Museen, Bibliotheken, Kinos und Theaterstätten jetzt wieder möglich – mit Termin, Kontakterfassung und negativem Testergebnis.

Sachsen-Anhalt

Das Land will Landkreisen mit sinkenden Zahlen nach dem Pfingstwochenende weitere Lockerungen ermöglichen.

Alles, was wir innen machen, muss mit einer totalen Teststrategie gemacht werden.

Landesgesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD)

Lockerungen sind für den Sport, die Gastronomie in Innenräumen und touristische Hotelübernachtungen geplant. Die Voraussetzung ist, dass die Inzidenz jeweils über einen längeren Zeitraum stabil unter 100 bleibt.

Die Regelungen sollen am 25. Mai 2021 in Kraft treten und laut Grimm-Benne voraussichtlich bis zum 20. Juni gelten.

Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sind Hotels, Ferienhäuser und Campingplätze für Personen aus ganz Deutschland geöffnet.

Regelungen in Thüringen

In Erfurt haben seit Montag den 17. Mai 2021 wieder die Geschäfte für Kunden geöffnet, die vorher einen Einkaufstermin gebucht haben. Hoffnungen auf Lockerungen machen sich Städte wie zum Beispiel Gera, Weimar und Jena sowie der Saale-Orla-Kreis und der Kreis Schmalkalden-Meiningen wegen rückläufiger Zahlen.

Zu den Corona-Regelungen der Bundesregierung

Auf der Wildwechsel-Webseite findest du einige Tipps für Ausflugsziele.

Die neueste Live-Streams

Unterhaltung für Zuhause findest Du bei uns im Terminator.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.