Charlie Sheen , Jon Cryer und Angus T. Jones (von rechts) sind »Two and a Half Men«. Die Serie startete 2003 und ist bis heute sehr beliebt. | (c) Warner Home Video
Charlie Sheen , Jon Cryer und Angus T. Jones (von rechts) sind »Two and a Half Men«. Die Serie startete 2003 und ist bis heute sehr beliebt. | (c) Warner Home Video

Charlie Sheen war bis zum März 2011 der bestbezahlte Serienschauspieler der Welt. Für »Anger Management« (hier bei Amazon) bekam er im Schnitt 2 Millionen US-Dollar pro Folge. Und auch mit »Two and a Half Men« verdiente er gut. Die Serie ist weiterhin eine der erfolgreichsten aller Zeiten und läuft noch regelmäßig im Fernsehen.

Sheen & Harper – mehr gemeinsam als nur den Vornamen!

Das Prinzip ist simpel: Zwei ungleiche Brüder, ein dumm-dreistes Kind, eine fiese Mutter und einige originelle Nebenfiguren. Charlie Harper, Sheens Rolle, ist ein Komponist von Werbe-Jingles und ein alkoholabhängiger Frauenheld, der regelmäßig mit Anlauf in jedes Fettnäpfchen springt.

Die Rolle war Sheen wie auf den Leib geschneidert! Und nach einigen Flops und einer langen Zeit ohne große Erfolge wurde Sheen plötzlich (wieder) zum Superstar. Die Tatsache, dass sich Serienfigur und Sheen sehr nahe sind, trägt sicher zum Erfolg von »Two and a Half Men« (TAHM) bei.

Denn auch der „echte“ Charlie hat noch nie etwas anbrennen lassen und seine Drogen- und Alkoholexzesse sind berüchtigt. Während der Serien-Charlie zum Ende jeder Folge doch immer wieder eins auf die Finger bekommt, wurde das Verhalten des echten Charlies einfach so lange ausgeschlachtet, wie es für die Quote der Serie gut war.

Die Produzenten sind lange auf einem schmalen Grad gewandert. Die New York Post zitierte einen Insider beim Sender CBS wie folgt: „Sie sind begeistert (über seine Eskapaden). Sie halten das für Publicity im Millionenwert.“

Der »Two and a Half Men« Cast

Best of Two and a Half Men auf YouTube

Best of Two and a half men deutsch/german
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Der Erfolg der Serie

Die Schlagzeilen um Sheen bescherten also immer bessere Quoten und die Öffentlichkeit amüsierte sich derweil über Sheen. Sie betrachtete ihn – wie den Seriencharakter vermutlich auch – als eine Art „Lausbuben“, der nur seinen Spaß hat.

Vielleicht ist das das Geheimnis des Erfolges der Serie: Die Zuschauer beneiden Charlie Harper ein wenig um sein Leben. Er ist wohlhabend, muss nicht viel arbeiten, kann tun und lassen, was er will.

Charlie Sheen selbst ist durch TAHM unglaublich reich geworden (dort bekam er 1,8 Millionen Dollar pro Episode!). Er tut und lässt, was er will und hat ebenfalls einige Mädchen bekommen. Trotzdem kippte die Stimmung des Produzenten und Autor Chuck Lorre, als es durch Sheens Eskapaden zu Ausfällen bei den Dreharbeiten kam.

Dadurch standen das Image und der Erfolg der Serie auf dem Spiel, sollte auch die öffentliche Meinung über Sheen kippen. Trinken und feiern war okay für die Quote, alles darüber hinaus anscheinend nicht mehr.

Produzent und Schauspieler zerstritten sich schließlich völlig. Sheen wurde gefeuert. Den Quoten der Serie hat all das nicht geschadet, die waren in den USA und Deutschland immer noch sehr gut.

5 TAHM-Fakten:

  1. Charlie Sheen hält den Twitter-Weltrekord: Eine Million Fans in nur 25 Stunden und 17 Minuten!
  2. Jon Cryer leidet unter Haarausfall. Deshalb bekam er für TAHM seine Haare aufgemalt. Dies erzählte Cryer 2013 in einer Talkshow.
  3. Es gibt einen Anti-Charlie Sheen Plugin für den Web-Browser.
  4. Charlie trank immer wieder verschiedene Biersorten, darunter auch Beck‘s und Radeberger.
  5. Jon Cryer wird oft mit Matthew Broderick verwechselt, was er in einer Folge parodierte, in der er sich zweimal für Broderick ausgab.
Der Neue bei »Two and a Half Men«: Ashton Kutcher (m.) als Walden Schmidt. Gemeinsam mit Angus T. Jones (l.) und Jon Cryer (r.) bewohnt er nun die Harper-Villa am Beach von Maibu. | (c) Warner Bros (Universal Pictures)
Der Neue bei »Two and a Half Men«: Ashton Kutcher (m.) als Walden Schmidt. Gemeinsam mit Angus T. Jones (l.) und Jon Cryer (r.) bewohnt er nun die Harper-Villa am Beach von Maibu. | (c) Warner Bros (Universal Pictures)

Ashton Kutcher der neue Charlie?

Zum Auftakt der neuen Staffel trat Ashton Kutcher alias Walden Schmidt die Nachfolge Charlie Sheens an. Nachdem Serien-Charlie in Paris vor einen Zug fällt und stirbt, beginnt Walden Schmidt kurz nach dessen Beerdigung als neuer Hauptdarsteller sein Debüt. Er spielt einen Milliardär mit Liebeskummer, der sich im Ozean ertränken wollte, weil er von seiner Frau verlassen wurde.

Da ihm das Wasser aber viel zu kalt war, beschließt er kurz darauf, die Villa von Charlie Harper zu kaufen – mit Alan und Sohn Jake im Anhang und der alte Drive kehrt in die Harper-Villa zurück.

Am 19. September 2011 lief die 9. Staffel in den USA an. Ganze 11,9 Millionen Zuschauer verfolgten den Start der Sitcom. Doch schon kurz nach Ausstrahlung der Staffelpremiere kursierten die ersten Kritiken im Internet.

Laut der bz-Berlin gingen die Meinungen der Fans deutlich auseinander. Wo die einen empört und enttäuscht sind über den Charlie-Ersatz, loben die anderen den gelungenen Staffelanfang Ashton Kutchers. Im Jahr 2015 wurde die Kult-Serie dann endgültig eingestellt. Das Ende einer Ära! Insgesamt gibt es 262 Folgen in 12 Staffeln.

Das machen die Stars der Kult-Serie heute

Charlie Sheen: In den letzten Jahren ist es ruhig geworden um den einstigen Serien-Star. Seine zahlreichen Skandale und Eskapaden gipfelten in der Verkündung einer HIV-Infektion im November 2015. Daraufhin nahm er an einer Studie teil, dank der sein Blut nun frei vom HI-Virus ist.

Jon Cryer: Nach dem Serien-Finale veröffentlichte Cryer 2015 seine Autobiografie (jetzt auf Amazon bestellen!). Zu sehen war Cryer anschließend in kleineren Auftritten verschiedener Serien. Seit 2019 spielt er den Bösewicht Lex Luthor in der Serie Supergirl.

Die Serie ist Dreck!

Angus T. Jones: Sein Ausstieg 2012 aus der beliebten Serie TAHM kam überraschend. Hinzu kam ein kurzes Video, in dem er sich negativ über die Serie äußerte (Die Serie sei “Dreck!”). Grund für diese Äußerungen ist sein Sinneswandel: Jones lebt nun streng christlich als Siebenten-Tags-Adventist. Heute leitet Jones eine Agentur für digitales Marketing in Beverly Hills.

Conchata Ferrell: Publikumsliebling Ferrell (alias Berta) hatte mit TAHM ihren schauspielerischen Höhepunkt. Nach dem Aus der Serie war sie nur noch in einzelnen Gastrollen anderer Serien zu sehen. Ein Schock ereilte die Fans der Schauspielerin im Juni 2020: Die damals 77-Jährige erlitt einen Herzinfakt, an dessen Folgen sie im Oktober 2020 verstarb. Rest in Peace, Conchata!

Ashton Kutcher: Schon vor TAHM war Kutcher weltbekannt. Auch heute ist er noch ein erfolgreicher Schauspieler. Und auch als Unternehmer hat er ein glückliches Händchen: Denn er ist an vielen Firmen beteiligt, darunter Skype. Bis 2020 spielte Kutcher die Hauptrolle in der Serie The Ranch. Auch wenn sein letzter Film Annie (2014) schon etwas her ist, werden wir den Schauspieler bestimmt noch häufig auf der Leinwand sehen.

Weiterführende Links:

Wildwechsel

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.