5/5 - (6 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Prince (Foto: Nicolas Genin)
Prince (Foto: Nicolas Genin)

Der legendäre Musiker Prince ist tot. Ein Sprecher des Sängers bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur Associated Press (AP), dass er im Alter von 57 Jahren verstorben sei. 

Prince war seit 1978 im Musikbusiness tätig und machte es sich zum Markenzeichen, verschiedene Musikstile miteinander zu kombinieren. Seine Mischung aus Synthpop, Funk, Soul, New Wave und Rock wurde „Minneapolis sound“ genannt, als deren Genrebegründer Prince galt. Bis heute fanden und finden sich Samples oder musikalische Anleihen in Hip Hop- und elektronischer Musik.

Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal von Prince war es, auf einem Großteil seines musikalischen Outputs alles alleine gemacht zu haben: Er schrieb seine Liedtexte, komponierte und arrangierte die Musik, so auch auf seinem wohl bekanntesten Album, „Purple Rain“ von 1984. Seit den 1990er Jahren grenzte Prince sich zunehmend von der Schallplattenindustrie ab und wurde zu einem verbissenen Kämpfer für den Schutz des geistigen Eigentums.

Ein daraus entfachter Streit mit seiner Plattenfirma führte dazu, dass Prince von 1992 bis 2000 seinen Künstlernamen nicht mehr verwendete und statt eines auszusprechenden Namens ein Symbol für sich selbst verwand oder sich als „The Artist formerly known as Prince“ bezeichnete. Auch die Art und Weise der Promotion und des Release nahm immer originellere Formen an: Einige seiner Alben waren zeitweise nur über das Internet oder als Beistück verschiedener Magazine erhältlich.

In seiner Karriere veröffentlichte Prince 39 Studioalben und gehörte damit zu den profiliertesten Musikern des 20. und 21. Jahrhunderts. Auch protegierte er immer wieder Künstler und Bands, die ihm gefielen. Zu den bekanntesten gehörte die Girlgroup Vanity 6, deren bekanntester Song die 1982er Hitsingle „Nasty Girl“ war.

Bereits letzte Woche berichtete Spiegel Online, dass Prince wegen einer schweren Grippe angeblich in ein Krankenhaus eingeliefert worden sein soll.

Am 21. April 2016 starb Prince Nelson Rogers in seinem Tonstudio Paisley Park in Chanhassen, Minnesota. Er wurde 57 Jahre alt.

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.