4.6/5 - (305 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Frühauf-Neueröffnung - Die Macher: Christin Möckel und Walter Frühauf
Frühauf-Neueröffnung – Die Macher: Christin Möckel und Walter Frühauf

Das ehemalige La Traviata und der Kanonenkeller am Warburger Altstadtmarktplatz werden zur Zeit fleißig neu gestaltet. Das „Frühauf“, benannt nach einem seinem Betreiber, Walter Frühauf (die andere Betreiberin ist Christin Möckel), soll eine Melange aus Bar, Restaurant & Café werden und am 5. August eröffnen. 

Frühauf möchte, seine jahrelange Erfahrung in der Gastronomie, u.a. in Kassel, in sein eigenes Projekt mit einfließen lassen. Sowohl der obere Bereich des alten Rathauses, in dem sich früher das italienische Restaurant „La Traviata“ befand, als auch der untere Bereich, das bis zuletzt als „Kanonenkeller“ fungierte, werden in das „Frühauf“ integriert.

Historie trifft Moderne

Das kulinarische Angebot soll eine Mischung aus gutbürgerlich und mediterran werden – gemäß dem eigenen – hohen – Qualitätsanspruch des Betreibers natürlich frische Küche und kein Convenience-Food. So könnte auch das Motto des neuen Warburger Gastro-Angebotes – „Historie trifft Moderne“ – nicht treffender sein.

Mitarbeiter für Bar, Service und Küche werden ebenfalls noch gesucht. Wer Interesse hat, bitte unter kontakt@fruehauf-warburg.de melden!

» 5. August 2016, 19.00, Neueröffnung „Frühauf“, altes Rathaus, Am Markt 2, Warburg

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.