5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
„Die Schwestern“
„Die Schwestern“

(Schwalmstadt) Diese vier Schwestern kümmern sich! Sie sind nicht nur im ständigen Kampf um das Leben ihrer Patienten, sondern kämpfen auch hart für ihr eigenes Überleben.

Obwohl der Behandlungsbedarf riesig ist, sind die Arbeitsplätze der Schwestern nicht mehr sicher, die Bezahlung ist mies und das Geld fehlt an allen Ecken. Dennoch lassen sich die Powerfrauen nicht unterkriegen, denn eine Sache haben sie immer im Hinterkopf: Egal ob der fiese Mann vom Jobcenter, der üble Kassenwart oder der örtliche Bundestagsabgeordnete, früher oder später landen alle bei ihnen im Heim und hängen an ihrem Tropf.

So machen sich die Vier also wie jeden Tag an die Arbeit und das Publikum darf dabei zuschauen. Die Schwestern aus der Leipziger Pfeffermühle, gespielt von Jaqueline Boulanger, Lydia Roscher, Franziska Schneider und Sabine Töpfer, behandeln nicht nur die allerschwersten Fälle und verabreichen so manche bittere Pille, sie können dabei auch noch ziemlich gut singen.

» 26.2.2016, „Die Schwestern“, Kabarett mit der Leipziger Pfeffermühle, Stadthalle Homberg

» [ Website zum Kabarett Leipzig Pfeffermühle ]

Von Robert Ehrlich

Ww Praktikant

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.